Safeguarding your IP with legal protection_3

Mit Rechtsschutz Ihr Geistiges Eigentum schützen

HERAUSFORDERUNG

Ein österreichisches Lasertechnologieunternehmen war seit 15 Jahren in Russland tätig und betreibt eine Produktionsstätte mit rund 100 Mitarbeitern. Nachdem ein neuer Wettbewerber auf den Markt gekommen war, nahm ein großer Teil der Führungskräfte, Ingenieure und Mitarbeiter, die über fundierte Kenntnisse geschützter firmeninterner Informationen verfügten, Verhandlungen mit dem Wettbewerber zwecks Rekrutierung auf. Das österreichische Unternehmen verfügte zu dieser Zeit über keinen Rechtsschutz und keine Betriebsgeheimhaltungspolitik, wodurch es vor einem Verlust seines geistigen Eigentums und damit seiner dominanten Marktposition an seinen Wettbewerber stand.

LÖSUNG

SCHNEIDER GROUP unterstützte das österreichische Unternehmen während des gesamten Prozesses der Problemlösung. Zunächst halfen wir bei der Ersetzung des Managements, das die Offenlegung von Geschäftsgeheimnissen eingeleitet hatte. Anschließend erarbeiteten wir eine umfassende Geschäftsgeheimnisrichtlinie sowie alle notwendigen rechtsverbindlichen Dokumente, einschließlich einer Liste vertraulicher und geschützter Informationen, Geheimhaltungserklärungen und Vorlagen für Verträge mit Mitarbeitern.
SCHNEIDER GROUP begleitete das Management schließlich bei der Umsetzung der Geschäftsgeheimnisrichtlinie, teilte den Mitarbeitern alle diesbezüglichen Änderungen mit und sicherte unterzeichnete und rechtsverbindliche Dokumente zum Schutz des Unternehmens

ERGEBNIS

Während das Unternehmen vor der Zusammenarbeit mit SCHNEIDER GROUP über kein System des rechtlichen Geschäftsgeheimnisschutzes verfügte, gelang es dem österreichischen Unternehmen innerhalb eines Monats nach Kontaktaufnahme mit SCHNEIDER GROUP einen vollumfänglichen rechtlichen Schutz zu implementieren.
Dadurch wurde das Risiko minimiert, dass die Mitarbeiter dem Konkurrenten Insider-Informationen zur Verfügung stellen konnten wodurch die Marktposition des österreichischen Unternehmens hätte massiv beeinträchtigt werden können. Diese Richtlinien tragen zudem dazu bei, zukünftigen Diebstahl von Geistigem Eigentum oder die Offenlegung von Geschäftsgeheimnissen zu verhindern.
Darüber hinaus ermöglichte die Schaffung eines soliden rechtlichen Rahmens die Fusion des österreichischen Unternehmens mit einer Schwestergesellschaft unter Wahrung des sicheren Informationsaustauschs und der Minimierung rechtlicher Risiken. Auf der Grundlage der geschaffenen Rahmenbedingungen kann das Unternehmen nun die Richtlinie für verschiedene Rechtsordnungen oder Gesetzesänderungen weiterentwickeln.

Ihr Ansprechpartner

Alex Stolarsky
Partner, Recht, Compliance, Steuern & Interim Management, Rechtsanwalt, Moskau
+7 / 495 / 956 55 57
Denis Bushnev
Teamleiter, Arbeits- und Migrationsrecht
+7 / 495 / 956 55 57
Maria Gavrilova
Rechtsexpertin
+ 7 / 495 / 956 55 57

Andere Erfolgsgeschichten