Reibungslos in die EAWU

Import

HERAUSFORDERUNG

Ein internationales IT-Unternehmen plante seine Lösungen im Bereich Bekämpfung von Betrug für Mobilfunk- und Festnetzanbieter in die EAWU-Länder zu exportieren. Da es allerdings keinen Vertreter oder eine juristische Person vor Ort besaß, war es dem Unternehmen nicht möglich ein Muster-Exemplar seiner Produkte an einen potenziellen Kunden in der EAWU zu exportieren. In diesem Fall hätte der potenzielle Kunde die Kosten für Transport, Zertifizierung und Zollabfertigung usw. selbst tragen müssen, wozu dieser nicht bereit war.

LÖSUNG

SCHNEIDER GROUP bot eine komplexe Lösung an, mit der alle Administrations- und Lieferprozesse sowie die Zollabwicklung abgedeckt wurden (bekannt als DDP). Es wurde ein optimales Logistikmodell für die Reduzierung der Transportkosten, Optimierung der Zollkosten und die rechtzeitige Lieferung der Waren zu festen Preisen entwickelt. Dieses Schema umfasste alle notwendigen Dienstleistungen im Bereich Import und Warenlieferung zum Endkunden in der EAWU:

  • Abschluss des Liefervertrags zwischen dem Lieferanten und dem Endkunden
  • Abstimmung nach Eintreffen der Ware (Übergabe der Begleitpapiere)
  • Abschluss der Verträge mit Dritten (Dienstleistern wie Logistikunternehmen u.a. und Bezahlung entsprechender Kosten)
  • Zahlung der Zollgebühren, der Einfuhrumsatzsteuer und Gebühren an den russischen Zoll
  • Unterstützung bei der elektronischen Zollabwicklung
  • Lieferung bis zum Endkunden nach der Freigabe der Ware
  • Vorbereitung und Sammlung aller für die Buchführung in der EAWU notwendigen Dokumente.

Letztendlich fungierte SCHNEIDER GROUP als „rechtliche Brücke“ zwischen dem IT-Unternehmen und
seinem potenziellen Kunden.

ERGEBNIS

Durch das schnelle Handeln von SCHNEIDER GROUP konnte das Unternehmen das notwendige Muster unverzüglich versenden und verlor den potentiellen Kunden nicht. Gleichzeitig vermied man dabei das langfristige, vielstufige Exportverfahren. Der Kunde in der EAWU war sowohl mit den Lieferverbindungen, als auch mit den technischen Lösungen zufrieden und schloss den Vertrag mit dem IT-Unternehmen ab.
Auf Grundlage von DDP war es unserem Kunden möglich, sein Produkt auf hundertprozentigem, transparentem und legalem Weg in die EAWU zu liefern und zu verkaufen, ohne dafür eine juristische Personen zu gründen.

Ihr Ansprechpartner
Olga Krawtschenko
Leiterin Buchhaltungs- und Importgruppe
+7 / 495 / 956 55 57
X
X
X