Ukraine | Die Werchowna Rada der Ukraine leitete Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen während der Quarantäne ein

30/12/2020

Am 4. Dezember 2020 verabschiedete die Werchowna Rada der Ukraine zwei Gesetze über die Maßnahmen zur Unterstützung von Unternehmen während der Quarantänebeschränkungen: das Gesetz der Ukraine Nr.1071-IX „Über die soziale Unterstützung von Versicherten und Unternehmen während der restriktiven Epidemieschutzmaßnahmen, die eingeführt wurden, um die Ausbreitung der durch das SARS-CoV-2-Coronavirus verursachten akuten Atemwegserkrankung COVID-19 in der Ukraine zu verhindern“ und das Gesetz der Ukraine Nr.  1072-IX „Über Änderungen des Steuergesetzbuchs der Ukraine und anderer Gesetze der Ukraine zur sozialen Unterstützung der Steuerzahler während der restriktiven Epidemieschutzmaßnahmen, die eingeführt wurden, um die Ausbreitung der durch das SARS-CoV-2-Coronavirus verursachten akuten Atemwegserkrankung COVID-19 in der Ukraine zu verhindern“.

1. Das Gesetz Nr. 1071-IX sieht folgende Einmalzahlungen an Privatpersonen und Unternehmen vor:

  • 8000 Griwna an Mitarbeiter von Unternehmen, deren Tätigkeit aufgrund von der Quarantäne eingestellt wurde und die aufgrund der Einführung der Quarantäne einen Teil ihres Gehalts verloren haben (die Liste der Unternehmen wird vom Ministerkabinett der Ukraine zur Verfügung gestellt);
  • an Unternehmen für die Erhaltung von Arbeitsplätzen zur Zahlung von einmaligen Prämien deren Mitarbeitern während der Quarantäne (nicht mehr als 8.000 für einen Mitarbeiter). Die Unternehmen haben Anspruch auf diese Leistung, wenn sie gezwungen waren, die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter zu verkürzen, und wenn sie in die oben genannte Liste aufgenommen wurden;
  • eine einmalige Zahlung an Unternehmen, die die Kosten für die Sozialhilfe erstattet, in Höhe des durchschnittlichen monatlichen Sozialbeitrags während der letzten zehn Monate.

2. Das Gesetz Nr. 1072-IX sieht die Freistellung von folgenden Steuern vor:

  • Entlastung des Steuerzahlers von allen Steuern und Abgaben, die 3.060 Griwna nicht überschreiten;
  • Freistellung der Steuerzahler von der Einheitssteuer der 1. Gruppe für Dezember 2020 und Januar bis Mai 2021;
  • Aufschub der Steuerschuld von höchstens 6.800 Griwna für natürliche Personen bis zum 29.12.2021 .

Wie kann SCHNEIDER GROUP Ihnen helfen?

Wenn Sie weitere Informationen über die Liste der Unternehmen, die Anspruch auf die Unterstützung haben, über rechtliche und steuerliche Regelungen und Vergünstigungen in der Ukraine erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an uns. Die Experten der Rechtspraxis von SCHNEIDER GROUP in der Ukraine beraten Sie gerne zu der aktuellen Gesetzgebung der Ukraine in diesem Bereich.

Mehr Information anfordern

    Ich bin mit der Bearbeitung meiner persönlichen Daten einverstanden.
    Datenschutzrichtlinie

    Newsletter abonnieren

    subscribe

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Aktuelles, unsere Industry Insight Reports, Einladungen zu unseren Veranstaltungen und mehr.