EAWU Update Regulatory Affairs und Zoll (Medizinprodukte)

Änderungen bei der Registrierung, Kennzeichnung und dem Import von Medizinprodukten
11 Oktober | 10:00-12:00 Uhr (CEST), 11:00-13:00 (GMT+3) | ONLINE EVENT
Sprache: Deutsch

ÜBER DIE VERANSTALTUNG

Die Integrationsprozesse in der Eurasischen Wirtschaftsunion und die aktuelle geopolitische Situation haben zu wesentlichen Änderungen und neuen Herausforderungen für in der EAWU tätige Unternehmen geführt. Eine zunehmende regulatorische Harmonierung birgt gleichzeitig Risiken der Umgehung von Sanktionen, die gegenüber Russland und Belarus verhängt wurden. Gleichzeitig, da zwischen den EAWU-Mitgliedsstaaten und der EU bislang kein Abkommen über die gegenseitige Anerkennung der Zertifizierungen besteht, ist eine Zertifizierung und eine Überprüfung der Konformität mit den Normen und Anforderungen der EAWU weiterhin erforderlich.

Während unserer gemeinsamen Online-Veranstaltung mit dem Fachverband SPECTARIS e.V. (Optik, Photonik, Analysen- und Medizintechnik) liefern die Experten der SCHNEIDER GROUP detaillierte Informationen über die Änderungen und Fallstricken bei der Registrierung, Kennzeichnung und Einfuhr von Medizinprodukten sowie den Markenschutz durch Zollinstrumente mit Fokus auf Armenien, Kasachstan und Kirgisistan.

PROGRAMM

  1. Begrüßung und Kurzüberblick
  2. Marktüberblick Eurasische Wirtschaftsunion
  3. Regulatory Affairs: Registrierung von Medizinprodukten in der EAWU
    • Nationale und unionsrechtliche Vorschriften zur Medizinprodukteregistrierung
    • Verfahren zur Registrierung von Medizinprodukten nach den EAWU-Vorschriften
    • Verpflichtende Digitale Kennzeichnung in Russland und anderen EAWU Ländern (Track & Trace)
  4. Zoll: Markenschutz durch Zollinstrumente - Wie funktioniert das Zollregister für geistiges Eigentum?
    • Bedingungen für die Aufnahme in die Zollregister der EAWU-Mitgliedsstaaten
    • Die Wirksamkeit des Zollregisters
    • Sanktionsumgehung: Überblick über die ergriffenen Instrumente und gesetzlichen Neuerungen in Zentralasien
  5. Q&A mit Leitern und Rechtberatern aus regionalen Niederlassungen

Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen zum Event: Ekaterina Wehmeyer, WehmeyerE@schneider-group.com, Tel.: +49 30 615089-21

ANMELDUNG ERFOLGT ÜBER FOLGENDEN LINK

Referenten

Anastasiya Kostyukovskaya
Managerin für die Entwicklung der Geschäftstätigkeit, Abteilung für Import und Zertifizierung
Anastasiya kam zur SCHNEIDER GROUP in 2021. Sie betreut mit Import und Zertifizierung verbundene Projekte. Vor ihrer Einstellung bei der SCHNEIDER GROUP spezialisierte sich Anastasiya mehr als 6 Jahre auf die Organisation von Lieferungen internationaler Ausrüstungen und IT-Lösungen für den russischen Markt und leitete ein Projekt zur Vertretung und Lieferung innovativer Ausrüstungen für die Industriesicherheit eines deutschen Herstellers nach Russland. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrung im Aufbau von Beziehungen zu internationalen Partnern aus Europa und Asien. Sie studierte in Deutschland (Hochschule Heilbronn, Baden-Württemberg). Sie absolvierte die Allrussische Akademie für Außenhandel in der Fachrichtung "Außenhandelsmanagement" sowie ein Masterstudium in der Fachrichtung "Logistik".

Sponsors and organizers

KONFERENZ
13/03/2024
Markteintritt und b2b-Kooperationen in Kasachstan
Die Veranstaltung liefert praxisnahe Tipps für Geschäftsaufbau auf dem Wachstumsmarkt Kasachstans und ermöglicht direkte Kontakte mit führenden kasachischen produzierenden Unternehmen, unter anderem aus den Bereichen Maschinenbau, Zellstoff- und Papierindustrie, Eisenbahnindustrie, sowie leitenden Vertretern diverser relevanter Ministerien und Institutionen.
Berlin - Erfahrungsberichte zu Osteuropa und Zentralasien
Während des Business-Breakfasts in Berlin gibt Partner für Recht, Steuern & Interim Management  Dr. Thomas Mundry  über aktuelle Wirtschaftsentwicklungen und Geschäftsmöglichkeiten in Zentarlasien und Kaukasus sowie beantwortet individuelle Fragen zum Osteuropa-Geschäft
München - Erfahrungsberichte zu Osteuropa und Zentralasien
Während des Business-Breakfasts in München gibt Partner für Recht, Steuern & Interim Management  Dr. Thomas Mundry  über aktuelle Wirtschaftsentwicklungen und Geschäftsmöglichkeiten in Zentarlasien und Kaukasus sowie beantwortet individuelle Fragen zum Osteuropa-Geschäft
ROUNDTABLE
30/01/2023
ROUNDTABLE CENTRAL ASIA & CAUCASUS
In unserer praxisorientierten Gesprächsrunde diskutieren die Experten für Osteuropa und Zentralasien der SCHNEIDER GROUP zusammen mit den Finanzspezialisten der privaten internationalen Bank ODDO BHF über Wachstumschancen und geschäftliche Neufokussierung auf die aufstrebenden Länder Zentralasiens und des Kaukasus.
WEBINAR #11
15/12/2022
Sanktionen. Beispiele. Lösungen. #11
In unserer Online-Veranstaltung geben die Experten von SCHNEIDER GROUP ein kurzes Update über die Sanktionen gegen Russland sowie praxisnahe Kommentare und Empfehlungen bezüglich der weiteren Ausübung der Geschäftstätigkeit in den neuen Realien.