Zertifizierung in der EAWU

19/05/2022

Der Export von Waren in die Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU) ist nicht ohne Weiteres möglich. Dafür bedarf es in den meisten Fällen bestimmter Genehmigungen. Die SCHNEIDER GROUP betreut internationale Kunden beim Markteintritt und der Expansion in Richtung Osten.

Mit über 182 Millionen Verbrauchern repräsentieren die fünf Nationen der Eurasischen Wirtschaftsunion (Armenien, Belarus, Kasachstan, Kirgisistan, Russland) ein beachtliches ökonomisches Geschäftspotenzial.

Für die Einfuhr von Waren in die EAWU sind Genehmigungen erforderlich. Waren müssen den Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen laut der technischen Regelwerke (TR) der Zollunion entsprechen. Die mit Zertifizierungsregeln verbundenen Kosten sind ein Thema, das meist die finale Entscheidung über den tatsächlichen Eintritt in den EAWU-Markt bestimmt. Je nach der Art des Produktes können unterschiedliche Konformitätsdokumente erforderlich sein. So erfolgt bspw. die Zertifizierung von Winter- und Sommermützen getrennt; für eine Körpercreme wird ein völlig anderes Bewertungsverfahren angewendet und dokumentiert als für eine Körpercreme mit Bräunungseffekt. Daher können die kumulierten Zertifizierungskosten erheblich sein und stark variieren.

Seit der Gründung der EAWU wird die Schaffung einheitlicher Anforderungen an Produkte auf Unionsebene verfolgt. Derzeit ist die technische Regulierung in den EAWU-Ländern noch zweistufig. Außerdem darf ein ausländischer Hersteller selbst keine Konformitätsdokumente für seine Ware ausstellen. Dies kann nur durch seinen Vertragspartner in der EAWU erfolgen, der einen lokalen Anbieter im Bereich der Konformitätsbewertung beauftragt.

Schärfere Anforderungen

In den vergangenen Jahren sind die Anforderungen an die Beteiligten am Zertifizierungsprozess verschärft worden. So wurden 2017 28% der Zertifizierungsstellen nicht reakkreditiert. 2019 lag der Anteil der zweifelhaften Organisationen, die aus dem Register ausgeschlossen wurden, bereits bei 60%. Im Jahr 2020 wurde nur der Status von 43% der Unternehmen bestätigt.

Beim Ausschluss eines Labors oder einer Zertifizierungsstelle aus dem Register besteht nicht nur die Gefahr, dass die Lieferkontinuität durch die Aufhebung des ausgestellten Zertifikats unterbrochen wird. Es können je nach Art der Verstöße auch weitere Rechtsfolgen auftreten.

Wenn ein Dokument für Serienprodukte erforderlich ist, muss der Vertragspartner den Status der vom Hersteller für die Zertifizierungszwecke autorisierten Person erlangen. Aufgrund des größeren Volumens und der Häufigkeit der Lieferungen streben vor allem Distributoren diesen Status an. Gleichzeitig bekommt der Distributor damit natürlich eine vorteilhaftere Position gegenüber anderen Unternehmen.

Ausländische Unternehmen haben jedoch die Möglichkeit, sich an einen unabhängigen Partner zu wenden, der ausschließlich für die Zertifizierung verantwortlich sein soll. Dieser erteilt dann mit Zustimmung des Herstellers ausgewählten Importeuren das Recht zur Nutzung der Konformitätsbescheinigung. In diesem Fall erhält der Hersteller die Möglichkeit, selbst zu kontrollieren, wer seine Produkte importiert, ohne in den Prozess der Produktkonformitätsbewertung involviert zu werden.

Über SCHNEIDER GROUP

Die SCHNEIDER GROUP unterstützt seit 2003 Unternehmen bei der Expansion nach Armenien, Belarus, Deutschland, Kasachstan, Österreich, Polen, Russland und Usbekistan und bietet eine breite Palette von Dienstleistungen an: von der Entwicklung von Strategien für einen erfolgreichen Markteintritt bis hin zur Unterstützung bei der Gestaltung oder Optimierung von Buchhaltungs-, Reporting- und Finanzplanungsprozessen und dem Aufbau effizienter IT-Infrastrukturen.

500 Top-Experten kümmern sich um alle ressourcenintensiven Aufgaben, die nicht zum Kerngeschäft gehören, so dass sich unsere Kunden auf die Erreichung ihrer Geschäftsziele konzentrieren können. Wir bieten unsere Dienstleistungen in 9 Ländern an, mit geringfügigen regionalen Unterschieden. Setzen Sie sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung, um Einzelheiten zu den in Ihrem Zielland verfügbaren Dienstleistungspaketen anzufordern.

SIE HABEN ÄHNLICHE AUFGABEN? - NEHMEN SIE JETZT KONTAKT MIT UNS AUF!