NACHRICHTEN VON SCHNEIDER GROUP, JUNI-JULI 2021

12/07/2021

Willkommen zum monatlichen Newsletter der SCHNEIDER GROUP mit einer Auswahl an Nachrichten und den wichtigsten regionalen Updates für Russland & die GUS im Juni-Juli 2021.
Sie möchten mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns einfach.

TREFFEN SIE UNS

Handel und Investitionen in Usbekistan – neues Präferenzland des GSP+ 

6.Juli | 09.30 MEZ | online | Englisch 

Die Textilindustrie Usbekistans erlebt ein deutliches Wachstum. Erfahren Sie mehr über die Geschäftsmöglichkeiten für deutsche und usbekische Unternehmen der Textilindustrie auf der Online-Konferenz „Handel und Investitionen in Usbekistan“. Ulf Schneider, Gründer und Präsident der SCHNEIDER GROUP, und Nodir Ayupov, Direktor des Büros in Taschkent, vermitteln Informationen über neue Geschäftschancen in Usbekistan. Jetzt anmelden!

SCHNEIDER GROUP – offizieller Partner des 6. Manufacturers Forum

Bereits zum 6. Mal in Folge begleitet die SCHNEIDER GROUP das internationale Manufacturers Forum in Frankfurt am Main. Gemeinsam diskutieren wir über die Modernisierung der verarbeitenden Industrie in Russland, die Auswirkungen von COVID-19 auf Lokalisierungsprojekte, staatliche Initiativen und Unterstützungsmaßnahmen für Hersteller in Russland sowie die wichtigsten Trends bei der Digitalisierung der Produktion. Erfahren Sie mehr.

SCHNEIDER GROUP NEWS

„Die Pandemie gab den Wachstumsimpuls“. Interview von Alexander Nuzhny, Partner, der Plattform RAEX Analytics 

Wie wirkt sich die digitale Transformation auf den Markt des  Buchhaltungsoutsourcings aus? Was sind die Vorteile eines Dienstleisters gegenüber der firmeninternen Buchhaltung in Krisenzeiten? Und sind immer erhebliche Investitionen erforderlich, um die Effizienz deutlich zu verbessern? Mehr dazu im Artikel.

15 Anwälte von SCHNEIDER GROUP im internationalen Rating „Best Lawyers 2022“ 

Laut den Abstimmungsergebnissen in der Rechtsgemeinschaft wurden gleichzeitig 15 Experten der SCHNEIDER GROUP in die Ratingliste aufgenommen. Lernen Sie das Expertenteam auf unserer Webseite kennen.

LÄNDER-UPDATES

Ausländische Versicherungsunternehmen dürfen ohne russische Tochtergesellschaften in Russland tätig sein 

Ab dem 22. August 2021 dürfen ausländischen Versicherungsunternehmen über ihre Niederlassungen in Russland arbeiten. Über die Haftung und die Anforderungen zur Registrierung der Niederlassungen lesen Sie auf der Webseite. Schreiben Sie uns, um eine Beratung über die Besteuerung von ausländischen Unternehmen in Russland zu bekommen, sowie Ihre Niederlassung zu registrieren.

Impfplicht gegen COVID-19 in Moskau

Laut der Verordnung der Hauptsanitätsärztin der Stadt Moskau sollen Unternehmen und Einzelunternehmer aus bestimmten Branchen vom 1. bis zum 15. Juli 2021 wenigstens 60% Arbeitnehmer impfen lassen. Mehr dazu im Artikel. Brauchen Sie rechtliche Unterstützung bei Pflichtimpfungen? – Schreiben Sie uns!

Vorzügliche Bedingungen für den Aufenthalt ausländischer Staatsbürger in Russland

Wegen der anhaltenden Beschränkungen der Verkehrsverbindungen mit dem Ausland wird ab dem 16. Juni 2021 eine Reihe vorübergehender liberalisierender Änderungen in den Migrationsgesetzen der RF vorgenommen. Sie können die Liste der Änderungen auf der Website finden. Schreiben Sie uns, um zusätzliche Erklärungen zu bekommen.

Änderungen in der verwaltungsrechtlichen Haftung für Verstöße im Bereich der Kennzeichnungspflicht 

Das am 11. Juni 2021 verabschiedetes Gesetz vereinheitlicht die Haftung bei Verstößen gegen die Regelungen zur Kennzeichnung, die durch das Gesetz über die technische Regelung festgelegt sind, und führt eine besondere Haftung für die Verstöße, die mit der Kennzeichnung von Waren mit Identifizierungsmitteln verbunden sind, ein. Schreiben Sie uns, um eine Beratung zu neuen Regelungen zu bekommen oder die digitale Kennzeichnung Ihrer Waren zu organisieren.

Registrierung von Firmen-SIM-Karten: eine neue Pflicht des Arbeitgebers

Seit dem 1. Juni 2021 sind die Unternehmen, die den betrieblichen Mobilfunk nutzen, verpflichtet, Informationen über die Rufnummern, die von ihren Arbeitnehmern oder in der Unternehmenstechnik verwendet werden, in das Einheitliche System für Identifizierung und Authentifizierung einzugeben. Mehr dazu auf der Webseite.

Flugverbot über Belarus

Als Reaktion auf den Vorfall mit dem Ryanair-Flugzeug haben die EU-Staaten beschlossen, europäischen Fluggesellschaften das Überfliegen des Territoriums von Belarus und belarussischen Fluggesellschaften – des Territoriums der EU zu verbieten. Erfahren Sie in unserem Artikel, wie ein reibungsloser Ablauf Ihres Geschäfts in Belarus gewährleistet werden kann.

Mehr Information anfordern

    Ich bin mit der Bearbeitung meiner persönlichen Daten einverstanden.
    Datenschutzrichtlinie

    Newsletter abonnieren

    subscribe

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Aktuelles, unsere Industry Insight Reports, Einladungen zu unseren Veranstaltungen und mehr.