Uzbekistan_new

Geschäftsaufbau in Usbekistan

Usbekistan ist eine Präsidialrepublik im zentral- und nordwestlichen Teil Zentralasiens und Mitglied der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS). Das Land grenzt an Kasachstan, Turkmenistan, Tadschikistan, Kirgisistan und Afghanistan. Die Hauptstadt ist Taschkent, die Amtssprache Usbekisch, und die Landeswährung der Sum. Administrativ ist Usbekistan in 12 Regionen sowie die souveräne Republik Karakalpakistan gegliedert. Die derzeitige Bevölkerung beträgt 32,8 Mio. Menschen.

Usbekistan ist ein industriell orientierter Staat, in dem verschiedene Branchen mehr als 50% des BIP ausmachen. Die größten Branchen sind die Bereiche Landwirtschaft, Baugewerbe, Güter- und Personenverkehr sowie Handel und Dienstleistungen. Im Jahr 2018 wuchs das BIP um 5,1% und betrug 50,5 Mrd. USD.
Das Land ist reich an Bodenschätzen mit großen Vorkommen an Öl und Erdgas, Uran, Gold, Kohle, Silber, Wolfram und vielen anderen Mineralien. Aus diesem Grund verfügt Usbekistan über eine gut entwickelte Bergbau- und Ölraffinerieindustrie, Nichteisen- und Eisenmetallurgie sowie Goldbergbau und -verarbeitung. In den letzten Jahren wurde eine Reihe von Regierungsmaßnahmen zur Förderung von Kleinunternehmen ergriffen, da sie eine Schlüsselrolle bei der wirtschaftlichen Entwicklung als Ganzes spielt. Ein schnelles Wirtschaftswachstum, eine beträchtliche Ressourcenfülle sowie das menschliche Potenzial ziehen immer wieder ausländische Unternehmen nach Usbekistan. Das Investitionsvolumen wächst von Jahr zu Jahr, nicht nur aufgrund der sich dynamisch entwickelnden Wirtschaft, sondern auch aufgrund des vom Staat geschaffenen günstigen Investitionsklimas für das Auslandsgeschäft. Die wichtigsten Exportgüter sind Baumwolle und Baumwollprodukte, Gold, Uranerz, Düngemittel, Metalle, Textil- und Lebensmittelprodukte sowie Kraftfahrzeuge. Die größten Außenhandelspartner Usbekistans sind Russland, China und Kasachstan, wobei Russland fast 30% des gesamten Außenhandelsumsatzes ausmacht.

Neben den BB-Ratings von Fitch und S&P erhielt Usbekistan 2019 erstmals das Moody’s Sovereign Rating (B-1), was bedeutet, dass das Land seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen kann und seine wirtschaftlichen Aussichten wie in den letzten Jahren positiv bleiben, mit einem geschätzten Wachstum von rund 6 % für 2020.

5 Gründe, in Usbekistan zu investieren
  • Jüngste politische/gesetzliche Liberalisierung

  • Reichhaltige und diversifizierte natürliche Ressourcen (Gas, Gold, Baumwolle, Wasserkraftpotenzial)

  • Niedrige Verschuldung und günstige Devisenreserven

  • Ambitioniertes öffentliches Investitionsprogramm

  • Bedeutsame Größe des Inlandsmarktes (32 Millionen Einwohner) und seine geografische Lage

Management Team in Usbekistan

Nodir Ayupov
Direktor
+998 / 71 /120 44 30

SCHNEIDER GROUP unterstützt Sie mit folgenden Dienstleistungen

  • Marktrepräsentant
  • Buchhaltungsoutsourcing
  • Geschäftsaufbau

  • Import, Zoll, Zertifizierung
  • Verrechnungspreise
  • Due Diligence

  • Rechtliche und Compliance Dienstleistungen
  • Büromiete
  • Interim Management

  • Business Workshops und Training
  • Expert Recruiting und Outstaffing
  • Lokalisierung