Vom Oustaffing bis zur Registrierung

Branche:Industrie| Land:Russland
10/06/2016

Die Firma MANKENBERG wollte in den russischen Markt sowie die der GUS eintreten. Um die Märkte zu minimalen Kosten zu testen, ohne eine Tochtergesellschaft zu registrieren, stellten wir einen Mitarbeiter für das auftraggebende Unternehmen ein, der einen professionell ausgestatteten Arbeitsplatz, Sekretariats- und Verwaltungsunterstützung und Zugang zu unserer Büroinfrastruktur erhielt.

Kunde

Rohrarmaturen MANKENBERG ist ein deutscher Entwickler und Hersteller von direktgesteuerten Druckreglern, Luftventilen und anderen Arten von Rohrleitungsarmaturen, die in verschiedenen Industriezweigen weltweit eingesetzt werden. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Lübeck.

HerausforderungLösungErgebnis

Herausforderung

Der Eintritt in einen neuen Markt ist für jedes Unternehmen keine leichte Aufgabe. Die Unternehmen haben die Wahl zwischen der Registrierung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, einer Repräsentanz oder einer Filiale, der Zusammenarbeit mit Vertriebshändlern oder anderen Formen des Markteintritts. Was Russland und die GUS betrifft, so sehen sich die Unternehmen in der Regel mit erheblichen bürokratischen Hürden sowie einem hohen Zeit- und Ressourcenaufwand konfrontiert, was viele ausländische Investoren oft vom Markteintritt abhält, um die geschäftlichen Möglichkeiten zu nutzen. Nach einer Analyse des Potenzials des russischen Marktes der letzten Jahre hatte MANKENBERG dagegen beschlossen, sich diesen Markt schrittweise zu erschließen. In Kenntnis der Herausforderungen und Risiken wandte sie sich an die SCHNEIDER GROUP als zuverlässigen Partner.

Lösung

Im Jahr 2011 begann MANKENBERG mit einem externen Mitarbeiter und entschied sich 2013 für einen zweiten Mitarbeiter. Wir, als Outsourcing-Unternehmen haben diese Mitarbeiter für unseren Kunden MANKENBERG eingestellt und ihnen einen professionell ausgestatteten Arbeitsplatz, Sekretariats- und Verwaltungsunter-stützung (Personalwesen, Gehaltsabrechnung, usw.) sowie Zugang zu unserer Büroinfrastruktur zur Verfügung gestellt. Dieser Ansatz ermöglichte es dem Unternehmen, die Möglichkeiten des lokalen Marktes zu testen und von der Präsenz und den Importmöglichkeiten zu profitieren, ohne jedoch eine juristische Person in Russland registrieren lassen zu müssen oder andere größere Investitionen zu tätigen.

Ergebnis

Dieses Projekt war für die Geschäftstätigkeit von MANKENBERG auf dem russischen Markt von großer Bedeutung: Das Unternehmen ist bereits seit mehr als fünf Jahren erfolgreich in Russland tätig.

Nach dem Start mit unseren beauftragten Mitarbeitern hat das Unternehmen im Jahr 2014 in der Überzeugung, dass der russische Markt aussichtsreiche Möglichkeiten eröffnet, mit Unterstützung der SCHNEIDER GROUP eine eigene Gesellschaft mit beschränkter Haftung registrieren lassen.

Das Unternehmen betreibt eine russische Tochtergesellschaft mit fünf Mitarbeitern, führt eigene Projekte durch und wirtschaftet stabil. Das Unternehmen ist nach wie vor ein Nachbar, der von uns Büroräume mietet, während wir die Buchhaltung, Steuern und Gehaltsabrechnung für ihn erledigen, damit sich das Unternehmen voll und ganz auf seine Kerntätigkeit konzentrieren kann. 
Das Jahr 2016 war ein Meilenstein für MANKENBERG auf dem russischen Markt, denn das Unternehmen hatte die Gewinnschwelle erreicht. Die russische Tochtergesellschaft plant, ihren Umsatz weiter zu steigern und nach neuen Möglichkeiten zur Entwicklung ihrer Aktivitäten in den GUS-Staaten zu suchen.

SIE HABEN ÄHNLICHE AUFGABEN?

KONTAKTIEREN SIE UNS.
Senden...