Registrierung eines Tochterunternehmens

Branche:Seilbahnanlagen| Land:Russland
05/05/2021

Bei der Gründung der Tochtergesellschaft von Doppelmayr in Russland hatten wir temporär die Geschäftsführung des Unternehmens übernommen. Seit dieser Zeit vertreten wir die Interessen des Kunden heute immer noch gegenüber den staatlichen Behörden in Zoll- und Steuererklärungsangelegenheiten in enger Zusammenarbeit und gemäß den Anweisungen der Muttergesellschaft.

Kunde

Das Unternehmen ist weltweit führend in Technologie und Qualität im Seilbahnbau mit Produktionsstätten sowie Vertriebs- und Serviceniederlassungen in 50 Ländern. Bis heute hat das Unternehmen schon über 15.100 Seilbahnanlagen für Kunden in 96 Ländern der Erde realisiert.

HerausforderungLösungErgebnis

Herausforderung

Auch bei der Etablierungsplanung für eine Tochtergesellschaft in Russland sah sich Doppelmayr mit spezifischen Problemen konfrontiert: Nach russischem Recht hat ein Generaldirektor in Russland mehr Rechte und Befugnisse im Unternehmen als in westeuropäischen Ländern. Daher entsenden westliche Investoren in der Regel einen Mitarbeiter der Muttergesellschaft für eine solche verantwortungsvolle Position. In Russland wird das Verfahren zur Erlangung einer Arbeitserlaubnis für ausländische Staatsangehörige jedoch durch folgende Punkte erschwert: Zunächst muss ein Unternehmen registriert werden, und erst dann kann eine Arbeitserlaubnis beantragt werden, aber gleichzeitig ist bei der Registrierung eines Unternehmens ein Generaldirektor erforderlich.

Lösung

Um dieses Problem zu lösen, übernahmen wir von Anfang an temporär die Geschäftsführung des Unternehmens auf dem russischen Markt. Seit dieser Zeit vertritt die SCHNEIDER GROUP in enger Zusammenarbeit und im Auftrag der Muttergesellschaft den Kunden gegenüber den Behörden in Zoll- und Steuererklärungsangelegenheiten.

Ergebnis

Diese Projektregelung hat große Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit von Doppelmayr in Russland: Die österreichische Firma ist seit über vier Jahren in diesem Markt tätig und die SCHNEIDER GROUP übernimmt in Kooperation mit der Muttergesellschaft weiterhin die stellvertretende Geschäftsführung des Unternehmens.Diese Lösung hat es ermöglicht, den ordnungsgemäßen Dokumentenverkehr sicherzustellen und Verwaltungsangelegenheiten mit offiziellen Behörden in Übereinstimmung mit den örtlichen gesetzlichen Bestimmungen abzuwickeln. Zwei Jahre nach dem Eintritt in den russischen Markt mit Niederlassungen in Moskau und Sotschi beschloss Doppelmayr, nicht nur als Lieferant von Ersatzteilen für Seilbahnen aufzutreten, sondern auch den Bau eigener Seilbahnen in den GUS-Staaten mit eigenen Ressourcen zu beginnen. Daraufhin wurde im Oktober 2014 die Doppelmayr-Niederlassung in Samara eröffnet, weiteres Wachstum ist geplant.Die SCHNEIDER GROUP erbringt für das Unternehmen Doppelmayr seit Beginn in Russland auch rechtliche und buchhalterische Dienstleistungen.

SIE HABEN ÄHNLICHE AUFGABEN?

KONTAKTIEREN SIE UNS.
Senden...