Kontrolle der Buchführung

Branche:IT| Land:Russland
25/04/2017

Ein ausländisches Unternehmen mit 50% der Anteile an einem Unternehmen plante, den verbleibenden Teil des Geschäfts der russischen Firma zu kaufen. Bei der Prüfung wurden Unregelmäßigkeiten in der Steuerbuchhaltung und bei der Lohnabrechnung sowie Fehler bei der Erstellung und dem Abschluss von Verträgen festgestellt. Die Überprüfung und die getroffenen Maßnahmen haben dazu beigetragen, die Auswirkungen dieser Risiken auf den Übernahmeprozess entscheidend zu verringern.

Kunde

HerausforderungLösungErgebnis

Herausforderung

Die Buchhaltung des Kunden, ein Entwickler von Lösungen zur Wärme-und Schalldämmung, wird intern geführt, wobei ein Teil der Aufgaben von einem externen Auftragnehmer übernommen wird. Aufgrund des hohen Aufgabenvolumens benötigte der interne Buchhalter Unterstützung bei der Erstellung von Geschäftsbüchern nach russischen Standards und von Geschäftsberichten für die Unternehmenszentrale. Nicht alle Fakten, die sich in den Geschäftsberichten widerspiegelten, waren für die Zentrale transparent.

Lösung

Zur Klärung der Frage, ob die Buchführung korrekt ist, beschloss die Muttergesellschaft einen erfahrenen Outsourcing-Service einzuschalten. Sie definierte folgende Suchkriterien: umfassende Kompetenzen im russischen und internationalen Rechnungswesen sowie ein Portfolio mit zahlreichen Projekten für internationale Unternehmen in Russland. Unser Unternehmen erfüllte alle diese Kriterien.

Um sich ein umfassendes Bild zu machen, haben wir vorgeschlagen, Folgendes zu überprüfen:

  • Pünktlichkeit der Berichterstattung (einschließlich der Lohnabrechnungsberichte).
  • Korrektheit der buchhalterischen und steuerlichen Aufzeichnungen und der erstellten Berichten.
  • Berechnung der Löhne und der Lohnsteuer.
  • Vollständigkeit und Korrektheit der Primärdokumentation.
  • Führung von Personalakten.
  • Analyse der Managementberichte.

Ergebnis

Neben der direkten Prüfung der Buchhaltung und des Berichtswesens für den Kunden wurde ein kurzer Überblick über die Zahlen der Rechnungslegung nach russischen Standards und der Managementberichte erstellt sowie eine Liste mit Empfehlungen für den russischen Buchhalter zur Optimierung seiner Buchhaltung erstellt. Die Zusammenarbeit begann im Jahr 2012 und dauert bis heute an.

Im Laufe der Jahre, in denen die Prüfungen durchgeführt wurden, hat sich die Qualität der Buchführung und der Berichterstattung sowie der damit zusammenhängenden Dokumentation (einschließlich der Primärdokumente und interne Richtlinien) verbessert. Es wurde verstärktes Augenmerk auf Kontrollverfahren gelegt, wie z. B. den Abgleich mit Währungskontrolldaten, um das Risiko von Strafen zu verringern. Der Ansatz für die Managementberichterstattung ist systematischer und transparenter geworden, was auch die Qualität der an die Unternehmenszentrale übermittelten Informationen verbessert hat.

SIE HABEN ÄHNLICHE AUFGABEN?

KONTAKTIEREN SIE UNS.
Senden...