Auswertung der Geschäftsprozesse der russischen Tochtergesellschaft

Branche:Industrieproduktion| Land:Russland
20/09/2019
Die von unseren Beratern vorgeschlagenen Änderungen der Prozesse für Beschaffung, Verkauf, Personalwesen, Währungs- und Finanzkontrolle haben dazu beigetragen, über 50 % der Arbeitszeit der beteiligten Mitarbeiter freizusetzen und die Auftragsabwicklung zu beschleunigen.

Kunde

Die Produktionsstätten des Unternehmens befinden sich in Europa, Indien und Nordamerika. Die angebotenen Maschinen sind von höchster Zuverlässigkeit.

HerausforderungLösungErgebnis

Herausforderung

Im Laufe von über 15 Jahren der Arbeit in Russland waren die Unternehmensstandards und -verfahren veraltet. Das Unternehmen hatte sein Personal erheblich aufgestockt, konnte aber nicht die erforderlichen Produktivitätssteigerungen erzielen. Die Betriebsergebnisse der russischen Niederlassung waren für die internationale Geschäftsführung nicht zufriedenstellend.

Lösung

Um die Ursachen für ineffiziente Abläufe zu ermitteln, haben wir die Beschaffungs- und Verkaufsprozesse, die Personalverwaltung und Gehaltsabrechnung sowie die Währungs- und Finanzkontrollen überprüft. Unsere Berater untersuchten die vorhandenen Dokumente und Vorschriften und befragten die an den Prozessen beteiligten wichtigsten Mitarbeiter. Die Untersuchung zeigte Lücken in der Kommunikation zwischen Vorgesetzten und Untergeordneten auf, die zu Doppelarbeit und mangelnder Kontrolle über die Durchführung einiger wichtiger Arbeitsschritte führten.

Ergebnis

Die Umsetzung der vorgeschlagenen Änderungen, einschließlich der zusätzlichen Automatisierung, hat zu einer Zeitersparnis von über 50 % bei den beteiligten Mitarbeitern geführt, und der Einsatz des elektronischen Dokumentenverkehrs bei der Rechnungsstellung hat die Geschwindigkeit der Auftragsabwicklung und die Qualität der Arbeit mit den Kunden spürbar erhöht.

SIE HABEN ÄHNLICHE AUFGABEN?

KONTAKTIEREN SIE UNS.
Senden...