Gemeinsames Engagement SCHNEIDER GROUP und der Stiftung „Skolkowo“ zur Förderung der digitalen Wirtschaft

21/10/2020
Gemeinsames Engagement SCHNEIDER GROUP und der Stiftung „Skolkowo“ zur Förderung der digitalen Wirtschaft

Am 21. Oktober unterzeichneten die Stiftung „Skolkowo“ und SCHNEIDER GROUP im Rahmen des Forums „Offene Innovationen“ ein Partnerschaftsabkommen. Die Parteien beabsichtigen, die Entwicklung der digitalen Wirtschaft, die digitale Interaktion zwischen Unternehmertum und Staat sowie die Digitalisierung von Dienstleistungen zu fördern.

Die Stiftung „Skolkowo“ und SCHNEIDER GROUP planen im Rahmen gemeinsamer Projekte neue Technologien im Bereich HR-tech, FinTech und LegalTech für russische und ausländische Unternehmen zu entwickeln und umzusetzen.

SCHNEIDER GROUP soll Bindeglied zwischen der Entwicklung neuer Technologien und der Geschäftswelt und ihrer Tätigkeitsfelder werden. Das Hauptziel besteht darin, den Einsatz moderner Technologien in Unternehmen zugänglich und effizient zu machen.

Das erste gemeinsame Projekt dieser Kooperation wird die Gestaltung einer zweckgerichteten IT-Architektur sein, darunter einer Plattform des Firmen-Ökosystems von SCHNEIDER GROUP, die das gesamte Spektrum der Interaktion zwischen Unternehmen, Mitarbeitern und Bewerbern unter Berücksichtigung der aktuellen und zukünftigen unternehmerischen und persönlichen Bedürfnisse abdeckt.

Arkadi Dworkowitsch, Vorsitzender der Stiftung „Skolkowo“: „SCHNEIDER GROUP mit ihrer Unterstützung, darunter mit innovativen Dienstleistungen, eines breiten Netzwerkes internationaler Klienten in vielen Ländern der Europäischen Union und der GUS, einschließlich ihrer russischen Niederlassungen, ist für uns ein gleichgesinnter Partner, der ähnliche Ziele verfolgt. Gemeinsame Projekte eröffnen innovativen russischen Unternehmen neue Möglichkeiten, in die internationalen Märkte einzutreten. Darüber hinaus können unsere Start-Ups sich daran beteiligen, das Plattform-Ökosystem der SCHNEIDER GROUP mit High-Tech- und wettbewerbsfähigen Lösungen für das Geschäft der Klienten von SCHNEIDER GROUP zu füllen“.

Ulf Schneider, Präsident und Gründer von SCHNEIDER GROUP: „Seit 2003 haben wir bei SCHNEIDER GROUP umfangreiche Erfahrung beim Aufbau von Geschäftsprozessen für Repräsentanzen internationaler Unternehmen in Russland sowie in den GUS-Staaten sammeln können. „Skolkowo“ brachte seinerseits die besten technischen Köpfe Russlands zusammen, die von Jahr zu Jahr auch die wichtigsten IT-Projekte für Gesellschaft und Wirtschaft an den Start bringen. Ich bin sicher, dass wir durch die Konsolidierung unserer Kompetenzen und Ressourcen das Niveau und die Qualität der Digitalisierung der Geschäftswelt in Russland verbessern und die besten russischen Praktiken in der EU und den GUS-Staaten anwenden können“.

Hintergrundinformation

SCHNEIDER GROUP bringt als One-Stop Partner seit fast zwei Jahrzehnten westliche Unternehmen erfolgreich auf die Märkte Russlands und der GUS und hilft ihren Kunden dabei, effektive Geschäftsprozesse aufzubauen, Risiken zu minimieren und erheblich Kosten einzusparen, indem sie alle bekannten und neuesten Tools der Geschäftsdigitalisierung nutzt. SCHNEIDER GROUP ist überzeugt, dass Neuentwicklungen des Inlandmarkts auch in anderen Ländern ihrer gegenwärtigen und zukünftigen Kunden gefragt sein werden.

„Skolkowo“ Stiftung

Die Stiftung „Skolkowo“ ist eine 2010 gegründete Not-Profit-Organisation, die als Verwaltungsgesellschaft des Innovationszentrums „Skolkowo“ fungiert. Ziel der Stiftung ist es, das technologische Unternehmertum in Russland zu unterstützen und die Ergebnisse der Forschungsaktivitäten zu kommerzialisieren. Die Zahl der Ansässigen von „Skolkowo“ hat bereits 2.500 überschritten. Die Stiftung bietet ihnen eine Reihe von Dienstleistungen an, die erforderlich sind, um Entwicklungen auf den russischen und internationalen Markt zu bringen. Der Status des Ansässigen gibt einem Unternehmen Steuer- und Zollvorteile. Im Jahr 2019 beliefen sich die Einnahmen von Ansässigen auf mehr als 100 Mrd. Rubel, und die von ihnen angezogenen Investitionen überstiegen 13 Mrd. Rubel. Seit 2019 erlauben die Gesetze jeder Organisation, die Forschungsaktivitäten in Russland ausübt, Zugriff auf alle Dienstleistungen und Vorteile des Innovationszentrums zu erhalten. Im Innovationszentrum „Skolkowo“ befindet sich das Skolkowo-Institut für Wissenschaft und Technologien (Skoltech), die zu den Top-10 der jungen Universitäten der Welt laut Nature Indeх gehört. Die Infrastruktur des Innovationszentrums besteht unter anderem aus dem Europas größten Technopark und den Forschungszentren von Industriepartnern. Im Jahr 2019 wurden im Innovationszentrum drei neue Partner-Forschungs- und Entwicklungszentren eröffnet: Unternehmen „Sibur“, „TMK“ und „Tatneft“. In „Skolkowo“ wurden bereits insgesamt mehr als 750.000 Quadratmeter Wohngebiete, Forschungs- und Bildungszentren in Betrieb genommen. Die außerbudgetären Investitionen in die Schaffung der Infrastruktur überstiegen 100 Mrd. Rubel. 

Kontaktieren Sie uns.

Senden...