Moscow_1260x300

Geschäfte in Russland

Russland ist das größte Land der Welt und verfügt über eine immense Vielfalt und Menge an natürlichen Ressourcen und 11 Zeitzonen, vom Gebiet Kaliningrad im Baltikum bis zur Region Kamtschatka im Fernen Osten. Sechs Klimagürtel erstrecken sich über die gesamte russische Landmasse und umfassen arktische Wüste, Tundra, Taiga, Misch- und Laubwald, bewaldete Steppe und Steppe. Mehr als zwei Fünftel des Landes entfallen auf Wälder verschiedener Art. Die Gesamtbevölkerung beträgt mehr als 142 Millionen, etwa ein Viertel davon lebt in einer von 15 Großstädten, darunter die Hauptstadt Moskau mit fast 13 Millionen Einwohnern, gefolgt von St. Petersburg, Nowosibirsk und Jekaterinburg.

Die wichtigsten Industrien Russlands sind Maschinenbau, Chemie, Energie (Öl und Gas) und Landwirtschaft. Die Hauptimporte der russischen Wirtschaft bestanden in jüngster Zeit aus Konsumgütern, pharmazeutischen Produkten, Kraftfahrzeugen, Halbfertigprodukten, Fleisch, Obst und Nüssen sowie optischen und medizinischen Geräten. Die Wirtschaftskraft Russlands ergibt sich aus dem Export von Gütern, vor allem aus dem Primärsektor (Erdgas, Öl, Metalle, Holz und Chemikalien).
Eine breite Palette von staatlichen Anreizprogrammen wurde entwickelt, um Investoren für Russland zu gewinnen, darunter viele Möglichkeiten zur Senkung der Steuerlast und Sonderzonen mit einer Reihe von Vorteilen und einer schlüsselfertigen Infrastruktur. Während der Nordwesten Russlands die Drehscheibe für die Logistik- und Pharmaindustrie ist, ist die Zentralregion um Moskau bekannt für ihre Automobil- und Maschinenbau Cluster.

Russland rangierte 2019 in den Weltbank-Rankings Ease of Doing Business auf Platz 31 von 190 Ländern, was die Gesetzesänderungen zur Verbesserung des geschäftlichen Umfelds widerspiegelt. 2018 betrug das Wachstum des BIP 2,3%. Die Prognosen für 2020 und 2021 liegen jedoch bei 1,8%. Die gesamtwirtschaftliche Situation in Russland ist nach wie vor stark von internationalen Sanktionen (Verringerung des jährlichen BIP-Wachstums um schätzungsweise 1,1%) und dem Ölpreis abhängig. Das langfristige Wachstum in Russland geht mit politischen und strukturellen Reformen sowie der Diversifizierung der Wirtschaft einher. Eine langfristige Abkehr oder Unabhängigkeit vom Öl- und Gassektor sollte dabei angestrebt werden. Aktuelle Wirtschaftsinitiativen konzentrieren sich auf die Bereiche IT-Entwicklung, digitale Technologien und Robotik sowie den weiteren Ausbau von Industrieparks, Sonderwirtschaftszonen und Investitionsförderprogrammen.

5 Gründe, in Russland zu investieren
  • Günstige Bedingungen für Investoren (niedrige Steuern, staatliche Förderprogramme, Sonderwirtschaftszonen)

  • Geografische Brücke zwischen den Märkten der EU und Asiens

  • Kostengünstige Betriebsmittel (Rohstoffe, Arbeit, Energie)

  • Hohe Inlandsnachfrage nach ausländischen Waren und Dienstleistungen

  • Rang 31 von 190 Ländern im Weltbank Ease of Doing Business Ranking 2019

Management Team in Russland

Ulf Schneider
Präsident
+7 / 495 / 956 55 57
Lars Flottrong
Partner, Moskau
+7 / 495 / 956 55 57
Ekaterina Lozhkova
Partnerin, Buchhaltung, Finanzmanagement, Moskau
+7 / 495 / 956 55 57
Alexander Nuzhny
Partner, Buchhaltung, Finanzmanagement, Moskau
+7 / 495 / 956 55 57
Alex Stolarsky
Partner, Recht, Compliance, Steuern & Interim Management, Rechtsanwalt, Moskau
+7 / 495 / 956 55 57
Dr. Thomas Mundry
Direktor, Moskau
+7 / 495 / 956 55 57
Dr. Mathias Weber
Partner, St. Petersburg
+7 / 812 / 458 58 00