Poland_new

Geschäftsaufbau in Polen

Polen liegt in Mitteleuropa und grenzt an Deutschland, Tschechien, die Slowakei, die Ukraine, Belarus, Litauen und die russische Exklave Kaliningrad. Die 38,5 Millionen Einwohner des Landes sind gleichmäßig auf viele mittelgroße Städte verteilt. Das Durchschnittsalter liegt bei 41 Jahren. Die Hauptstadt und größte Stadt mit fast 2 Millionen Einwohnern ist Warschau, gefolgt von Krakau, Lodz und Wroclaw mit jeweils rund 600.000 Einwohnern.

Seit 1990 wächst die polnische Wirtschaft stetig und ist gemessen am BIP die sechstgrößte Volkswirtschaft in der Europäischen Union. Innerhalb der letzten 18 Jahre ist das BIP von rund 60 Milliarden Euro auf fast 490 Milliarden Euro gestiegen. Auch während der Finanzkrise 2007, als die deutsche Wirtschaft um fast sechs Prozent einbrach, wuchs die polnische Wirtschaft um 2,8 Prozent. Alle wichtigen Städte betreiben eine Politik, die im Laufe der Jahre viele ausländische Direktinvestitionen angezogen hat und weiterhin anzieht. Im Jahr 2018 erreichte Polen insgesamt 210 Mrd. EUR an FDI und beherbergte 429 FDI-Projekte, beides Rekordhöhen, was Polen zu einem der führenden FDI-Ziele in Europa macht. Die Verteilung der polnischen Bevölkerung im ganzen Land und die Möglichkeit für die Regionen, ihre Gesetzgebung an die Bedürfnisse bestimmter Branchen anzupassen, haben das Land für ausländische Investitionen sehr attraktiv gemacht. Die Stärke der Wirtschaft liegt in ihrer großen Diversifizierung, da sie sich auf keinen einzelnen Export oder eine bestimmte Branche stützt, sondern eine Vielzahl von Dienstleistungen erbringt und Produkte herstellt, die von Finanzdienstleistungen und Maschinen über Möbel bis hin zu Lebensmitteln reichen. Durch die verstärkte Einhaltung der Steuervorschriften und die Schließung von Lücken im Steuersystem ist es Polen gelungen, Steuereinnahmen zu erhöhen, ohne dabei die Steuersätze zu erhöhen.

Die polnische Wirtschaft ist eine der dynamischsten der Welt und rangiert im Weltbankindex 2018 auf Platz 27 von 190 Ländern. Das Land nimmt auch im Human Development Index einen hohen Rang ein und verfügt über eine einkommensstarke Wirtschaft, einen sehr hohen Lebensstandard, Lebensqualität, Sicherheit, Bildung und wirtschaftliche Freiheit. Der Staat bietet kostenlose Hochschulbildung, soziale Sicherheit und ein universelles Gesundheitssystem.
Für 2020 wird ein BIP-Wachstum von 3,8 Prozent erwartet.

5 Gründe, in Polen zu investieren
  • Zentrale geografische Lage im Herzen Europas

  • Mehrsprachige, hoch qualifizierte Arbeitskräfte und zunehmende Produktivität

  • Stabiler Bankensektor und stabile Währung

  • Gesunde und widerstandsfähige Wirtschaft, auch in Krisenzeiten

  • Freier Waren-, Kapital-, Dienstleistungs- und Personenverkehr ("vier Freiheiten") im Europäischen Binnenmarkt

Management Team in Polen

Adrian Branny
Partner, Warschau
+48 / 22 / 695 03 10