Erläuterungen zur ärztlichen Untersuchung von berufstätigen ausländischen Staatsbürgern

02/03/2022
Erforderliche Handlungen: Beschreibung der Handlungen:

Kommentar von SCHNEIDER GROUP

Ärztliche Atteste zum Nachweis der durchgeführten ärztlichen Untersuchung vorlegen: Wann sind die ärztlichen Atteste vorzulegen?
Innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise in die RF.
Wir empfehlen Ihnen, die ärztliche Untersuchung im Voraus einzuplanen, die Frist für die Ausstellung des ärztlichen Attests beträgt höchstens 5 Arbeitstage.
Dokumente, die für die ärztliche Untersuchung notwendig sind:
  • Pass;
  • Notariell beglaubigte Übersetzung des Passes ins Russische (die russische Schreibweise im Pass, im Visum und der Arbeitserlaubnis muss übereinstimmen);
  • Migrationskarte;
  • Abreißcoupon der Benachrichtigung über die Anmeldung beim Migrationsamt.
Alle oben genannten Dokumente müssen im Original mit nicht beglaubigten Kopien vorliegen.
Wo finden die ärztlichen Untersuchungen statt?
Die Liste der medizinischen Anstalten in jeder Region wird vom höchsten Organ der vollziehenden Gewalt der jeweiligen Region der RF erstellt.
In Moskau ist die Liste durch die Anordnung der Moskauer Regierung vom 28.09.2021 Nr. 1517-PP bestätigt.
Nach unseren Angaben akzeptieren die Angestellten des Migrationsamtes (Migrationszentrum im Dorf Sacharowo) nur die ärztlichen Atteste, die von der dort befindlichen medizinischen Anstalt erstellt werden - der Staatlichen budgetären Behörde für Gesundheitswesen Moskauer Wissenschafts- und Praxiszentrum für Dermatovenerologie und Kosmetologie des Moskauer Gesundheitsdepartments (mosderm.ru). Wir empfehlen, die Informationen über zuständige medizinische Anstalten vor der geplanten Untersuchung zu überprüfen.
Wo muss ich das ärztliche Attest vorlegen?
Bei der regionalen Abteilung des föderalen Organs der Exekutive im Bereich Innenangelegenheiten. Moskau und Moskauer Region – Migrationszentrum in Sacharowo (Adresse: Warschawskoje Chaussee, 64. Kilometer, Gebäudeblock 1, Moskauer Region 142161).
Erforderliche Dokumente für das ärztliche Attest:
  • Pass;
  • Arbeitserlaubnis;
  • Originale medizinischer Dokumente mit Kopien;
  • Antrag auf die Erstellung der Arbeitserlaubnis - 2 Exemplare.
Man kann die Originale von medizinischen Dokumenten einreichen, wir empfehlen jedoch, Kopien mit Vorlage der Originale zur Überprüfung einzureichen. Die Originale von medizinischen Dokumenten können als zusätzliche Garantie für das erfolgreiche Ergebnis dienen.

Welche Dokumente behält der Angestellte des Migrationsamtes?
Die Kopien von medizinischen Dokumenten und der Antrag auf die Erstellung der Arbeitserlaubnis - 1 Exemplar.
 
Muss man der ärztlichen Untersuchung sich wiederholt unterziehen und ärztliche Atteste vorlegen?
Die Häufigkeit von ärztlichen Untersuchungen hängt direkt von der Gültigkeitsdauer des ärztlichen Attests ab. Derzeit sind ärztliche Atteste 3 Monate gültig. Die Frist für die nächste Vorlage der Dokumente beträgt 30 Tage ab dem Ablaufdatum des vorherigen ärztlichen Attests (d. h. 3 Monate + 30 Tage).
Wir erwarten von staatlichen Behörden zusätzliche Klarstellungen zur praktischen Anwendung der Regelung. Die Vertreter der staatlichen Behörden planen, die Gültigkeitsdauer der ärztlichen Atteste von 3 Monaten auf 1 Jahr zu verlängern.
Was ist zu tun, wenn die ärztliche Untersuchung innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise nach Russland nicht möglich ist?
Nach Angaben der Migrationsbehörde wird die Frist für die ärztliche Untersuchung bei der Ausreise aus Russland vor Ablauf von 30 Tagen neu bestimmt und ab dem Tag der nächsten Einreise nach Russland wieder berechnet.
 
Fingerabdruckverfahren Wann muss man die Abnahme von Fingerabdrücken und das Fotografieren machen lassen?
Muss das Verfahren wiederholt werden?
Innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise in die RF. Die Abnahme von Fingerabdrücken und das Fotografieren müssen einmal gemacht werden.
Momentan wird empfohlen, das Fingerabdruckverfahren und das Fotografieren nach der ärztlichen Untersuchung machen lassen. Das Fingerabdruckverfahren und das Fotografieren sind nur bei der Vorlage des ärztlichen Attestes möglich.
Wo finden die Abnahme von Fingerabdrücken und das Fotografieren statt?
Formell erlauben die geltenden Gesetze, dieses Verfahren am Wohn- bzw. Aufenthaltsort eines ausländischen Staatsbürgers durchzuführen.
Momentan finden die Abnahme von Fingerabdrücken und das Fotografieren nur im Migrationszentrum Sacharowo statt.

Typische Beispiele

Situation Empfehlungen Kommentar von SCHNEIDER GROUP
Ich habe die Arbeitserlaubnis. Ich bin nach Russland nach dem 29. Dezember 2021 für höchstens 30 Tage gekommen. Innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise in die RF muss man die ärztliche Untersuchung (mit anschließender Bereitstellung der Ergebnisse), das Fingerabdruckverfahren und das Fotografieren machen lassen.  
Ich habe die ärztliche Untersuchung machen lassen und das ärztliche Attest bekommen. Muss ich die Untersuchung wieder bei jeder Überschreitung der Grenze der RF machen lassen? Laut dem Gesetz ist die wiederholte ärztliche Untersuchung nach dem Ablauf der Gültigkeit des ärztlichen Attests erforderlich. Die Frist für die Einreichung des nächsten ärztlichen Attests beträgt 30 Tage nach dem Ablaufdatum des vorherigen (d. h. nach 3 Monaten). Da es keine Erläuterungen zur umstrittenen Frage der Untersuchung bei jeder Einreise in die RF gibt, empfehlen wir vorerst, laut der konservativen Regel zu handeln. Folglich kann es erforderlich sein, sich bei jeder Einreise in die RF einer ärztlichen Untersuchung zu unterziehen, unabhängig von der Dauer des tatsächlichen Aufenthalts (sogar weniger als 30 Tage). Trotzdem sind wir jetzt der Meinung, dass diese Regel Anfang 2022 nicht in dieser Weise angewendet wird, wenn der ausländische Arbeitnehmer bei jeder Einreise sich weniger als 30 Tage in der RF aufhält.
Ich habe die ärztliche Untersuchung machen lassen, aber ich schaffe es zeitlich nicht, die Atteste bei der staatlichen Behörde einzureichen. Das Gesetz verpflichtet nicht nur zur Untersuchung, sondern auch zur Vorlage der ärztlichen Atteste innerhalb von 30 Tagen nach dem Tag der Einreise. Aufgrund der mündlichen Kommunikation mit Vertretern der Migrationsbehörde wird empfohlen, einen formlosen Antrag unter Angabe eines triftigen Grundes für die Fristversäumung zu stellen. Derzeit ist es unserer Meinung nach möglich, Russland zu verlassen, um die Frist zu verlängern (vor Ablauf der 30 Tage-Frist nach der vorherigen Einreise) und bei der nächsten Einreise Dokumente vorzulegen.
Während der ärztlichen Untersuchung zeigte der Test ein positives Ergebnis für COVID-19. Was ist zu tun? Nach Angaben eines Vertreters der Hauptverwaltung für Migration des Innenministeriums der RF wird ein ausländischer Staatsbürger bis zur vollständigen Genesung unter Quarantäne gestellt. Das Verfahren ist nicht geregelt. Es ist noch nicht klar, welche Dokumente der staatlichen Behörde vorgelegt werden müssen, um den Widerruf der Arbeitserlaubnis zu vermeiden.
Ich bin als HQS mit Familienangehörigen nach Russland gekommen. Wie gelten die neuen Regeln für sie? Kinder unter 6 Jahren sind von all diesen Verfahren ausgenommen. Die anderen Familienmitglieder müssen sich innerhalb von 30 Tagen nach der Einreise nach Russland dem Verfahren unterziehen. Im Moment gibt es eine Erklärung darüber, dass Familienmitglieder in 6 Filialen der Staatlichen budgetären Behörde für Gesundheitswesen Moskauer Wissenschafts- und Praxiszentrum für Dermatovenerologie und Kosmetologie des Moskauer Gesundheitsdepartments (mosderm.ru), darunter in Sacharowo, sich ärztlich untersuchen lassen dürfen.
Kann ich mich ärztlich untersuchen lassen und dann die Atteste über einen Dritten einreichen? Müssen meine Familienangehörigen die Atteste persönlich vorlegen? Das Gesetz legt fest, dass ein ausländischer Staatsbürger ärztliche Atteste nur persönlich vorlegen soll. Die Vertreter staatlicher Behörden geben die Möglichkeit, ärztliche Atteste von Familienangehörigen durch den ausländischen Arbeitnehmer vorzulegen. Die Option, Dokumente durch einen Vertreter einzureichen, ist noch nicht geregelt und wird weiter erörtert.
Über SCHNEIDER GROUP

Die SCHNEIDER GROUP unterstützt seit 2003 Unternehmen bei der Expansion nach Armenien, Belarus, Deutschland, Kasachstan, Österreich, Polen, Russland und Usbekistan und bietet eine breite Palette von Dienstleistungen an: von der Entwicklung von Strategien für einen erfolgreichen Markteintritt bis hin zur Unterstützung bei der Gestaltung oder Optimierung von Buchhaltungs-, Reporting- und Finanzplanungsprozessen und dem Aufbau effizienter IT-Infrastrukturen.

500 Top-Experten kümmern sich um alle ressourcenintensiven Aufgaben, die nicht zum Kerngeschäft gehören, so dass sich unsere Kunden auf die Erreichung ihrer Geschäftsziele konzentrieren können. Wir bieten unsere Dienstleistungen in 9 Ländern an, mit geringfügigen regionalen Unterschieden. Setzen Sie sich über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung, um Einzelheiten zu den in Ihrem Zielland verfügbaren Dienstleistungspaketen anzufordern.

SIE HABEN ÄHNLICHE AUFGABEN? - NEHMEN SIE JETZT KONTAKT MIT UNS AUF!