Werte schaffen: Geschäftsmöglichkeiten für die Rohstoffindustrie in Eurasien

Am 29. Januar 2019 fand im Konferenzzentrum Deloitte am Rande des AME BC Roundup-2019 im kanadischen Vancouver die VIII. CERBA-Vancouver Mining Conference statt.

Ulf Schneider, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer der SCHNEIDER GROUP, präsentierte die internationalen Handelsbestimmungen in der Region Eurasien-Russland, aktuelle und zukünftige Handelsabkommen, Ressourcen- und Energiemärkte, Perspektiven und Trends sowie deren Auswirkungen auf Import, Export und steuerliche Aspekte des Geschäfts.

Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit Deloitte Tax Law, SCHNEIDER GROUP und AFEX organisiert und von rund 90 Teilnehmern besucht. Der Themenfokus lag speziell auf den laufenden Projekten im Rohstoffsektor in den Ländern des Großraums Eurasien (Mongolei, Kasachstan, China, Russland, Usbekistan, Türkei und mehr), neuen Marktchancen sowie Auswirkungen auf die Umwelt und Nachhaltigkeit. Zu den Expertengruppen gehörten Vertreter des öffentlichen und privaten Sektors, Diplomaten, internationale Unternehmen sowie Investment- und Rechtsexperten, welche Erkenntnisse austauschten und bewährte Praktiken des globalen Handels sowie strategisch grenzüberschreitende Partnerschaften besprachen, um ungenutzte Marktchancen auszumachen.

Ein Networking-Empfang und die Möglichkeit zu Gesprächen zwischen den Teilnehmern rundeten die Konferenz ab. Ulf Schneider hatte die Gelegenheit sich in einem interessanten Gespräch mit H.E. Herrn Akylbek Kamaldinov, Botschafter von Kasachstan in Kanada, auszutauschen.

Ansprechpartner
Ulf Schneider
Geschäftsführender Gesellschafter und Gründer
+7 / 495 / 956 55 57
X
X
X