Krypto-Business in der Ukraine und Belarus: aktuelle Tendenzen, Möglichkeiten und Risiken

Am 19. Juni organisierte SCHNEIDER GROUP ihre regelmäßige Veranstaltung Quarterly Focus, die diesmal dem Thema „Krypto-Business in der Ukraine und Belarus: aktuelle Tendenzen, Möglichkeiten und Risiken“ gewidmet war. Während der Veranstaltung untersuchten Experten ausführlich den aktuellen Rechtsstatus der Kryptowährung sowie die Entwicklung vom Krypto-Business in der Ukraine und Belarus. Die Referenten waren der Steuer- und Rechtsabteilungsleiter von SCHNEIDER GROUP in Kiew Artem Barinov, der Leiter der Steuerabteilung von SCHNEIDER GROUP in Minsk Sergey Odintsov, und Rechtsexperte von SCHNEIDER GROUP in Kiew Serhii Pelivan. Geschäftsführender Gesellschafter und Gründer der SCHNEIDER GROUP, Ulf Schneider, besuchte auch die Veranstaltung und hielt die Begrüßungsrede.

In seinem Vortrag sprach Serhii Pelivan über die Technologie des Blockchains und Krypto-Business im aktuellen Rechtsrahmen in der Ukraine. Der Experte erklärte ausführlich die grundlegenden Konzepte vom Krypto-Business, Transaktionen mit Kryptowährung in der Ukraine sowie steuerliche Auswirkungen für die Transaktionen mit Kryptowährungen.

Artem Barinov sprach über die legislativen Initiativen der Ukraine zur Bestimmung des rechtlichen Status der Kryptowährung sowie über ihre Emission und ihren Umtausch. Insbesondere wurden die Rechtsgrundlagen vom Krypto-Business in der Ukraine sowie die wesentlichen Bestimmungen zum rechtlichen Status der Krypto-Währung, deren Kauf, Umtausch, Besteuerung und Aussichten erläutert.

Sergey Odintsov wiederum gab einen Überblick über die aktuellen Fragen der gesetzlichen Regulierung des Kryptowährungs- und Krypto-Business in Belarus und bewertete die aktuellen Business-Tendenzen, Möglichkeiten und Risiken für Kryptoinvestoren. Anhand zahlreicher Fakten analysierte Sergey die aktuelle Steuerlast von IT-Unternehmen in Belarus, die Rolle der IT-Branche in der Wirtschaft, die Besonderheiten der Geschäftstätigkeit im High-Tech-Park, Präferenzen und Möglichkeiten für Investoren, den Prozess des Markteintritts. Er machte auch eine vergleichende Übersicht der wichtigsten Bestimmungen der Dekrete Nr. 12 und 8 und sprach über den Status und die Aussichten für das Wachstum des IoT-Marktes in Belarus.

Die Veranstaltung brachte Vertreter von vielen internationalen Unternehmen in der Ukraine zusammen. Die aktive Kommunikation nach dem Seminar sowie eine große Anzahl von Fragen, die von den Teilnehmern der Veranstaltung gestellt wurden, zeigten ein lebhaftes Interesse an dem gewählten Thema.

Um sich für kommende Veranstaltungen im Rahmen unserer Seminarreihe über die Ukraine anzumelden, besuchen Sie die Rubrik „Veranstaltungen“ auf unserer Website.

Kontaktieren Sie unsere Experten:
Sergey Odintsov
Head of Tax Department, Minsk
+375 / 17 / 290 25 57
Artem Barinov
Associate Director, Legal & Tax
+380 / 44 / 490 55 28
Serhii Pelivan
Legal Specialist
+380 / 44 / 490 55 28
X
X
X