Rechtliche Dienstleistungen

Wir bieten rechtliche Dienstleistungen in Russland, Kasachstan, Belarus, der Ukraine und Polen. Klicken Sie auf das Land, um mehr zu erfahren.

We provide our clients with legal services in Russia, Kazakhstan, Ukraine, Belarus and Poland

Rechtliche Dienstleistungen in Russland

SCHNEIDER GROUP unterstützt Sie bei der Registrierung Ihres Unternehmens in Russland, in Migrationsfragen, bei der Erteilung einer Arbeitserlaubnis sowie bei Visa-Angelegenheiten in Russland. Darüber hinaus umfassen unsere rechtlichen Dienstleistungen die Unterstützung bei der Erstellung von Betriebsvereinbarungen und Beratung im russischen Arbeitsrecht.

Informationen anfordern

Wir bieten Rechtliche Dienstleistungen in Russland

Unternehmensgründung in Russland

Wie gründe ich ein Unternehmen in Russland?

Sie wollen ein Unternehmen in Russland gründen? SCHNEIDER GROUP unterstützt Sie bei der Unternehmensgründung in Russland, berät Sie zu den verschiedenen russischen Unternehmensformen (OOO, AO) und diversen rechtlichen Aspekten beim Gründungsverfahren Ihrer russischen Tochtergesellschaft.

Ebenso beraten und unterstützen wir Sie bei der Akkreditierung einer Repräsentanz in Russland oder Filiale Ihrer Gesellschaft in Russland.

Unsere Leistungen beinhalten

  • Vorbereitung der benötigten Unterlagen (inkl. Übersetzung),
  • Abgabe und Abholung der Dokumente bei der staatlichen Registrierungskammer oder den Akkreditierungsbehörden,
  • Bestellung des Firmenstempels,
  • Anmeldung bei den Steuerbehörden,
  • Anmeldung beim Statistikamt,
  • Registrierung bei den Sozialversicherungsfonds,
  • Kontoeröffnung bei Banken in Russland.

Was ist bei Ihrer Geschäftstätigkeit in Russland zu beachten?

Ausländische Investoren können ihre Geschäftstätigkeit in Russland auf verschiedene Weise ausüben:

  • durch Import von Produkten/Dienstleistungen ohne einer dauerhaften Präsenz in Russland,
  • durch eine Repräsentanz oder Filiale in Russland,
  • durch eine nach russischem Recht gegründete juristische Person (Tochtergesellschaft).

Der Export von Waren nach Russland bzw. Erbringung von Dienstleistungen an russische Kunden ohne Präsenz in Russland erscheint auf den ersten Blick relativ einfach zu sein. Allerdings sind bei der Erbringung von Dienstleistungen möglicherweise Genehmigungen erforderlich. Ebenso sind bei der Dienstleistungserbringung steuerliche Fragen (z.B. Ort der Leistung für Mehrwertsteuerzwecke) zu klären. Häufig erfolgt die Leistungserbringung durch zeitweise Anwesenheit von Mitarbeitern vor Ort, was zur Betriebstättenbildung in Russland führen kann. Weiterhin sind bei Warenlieferungen nach Russland die zum Teil sehr komplexen Anforderungen der russischen Zollbehörden zu erfüllen.

Repräsentanzen und Filialen in Russland waren lange Zeit die erste Wahl, wenn Unternehmen auf dem russischen Markt Präsenz zeigen wollten. Auch heute spielen Sie bei der Vertriebsunterstützung oder bei größeren Bau- und Montageprojekten in Russland eine wichtige Rolle. Lediglich ein Warenimport für den Vertrieb an russische Kunden lässt sich durch eine Filiale oder Repräsentanz in Russland nicht umsetzen.

Eine russische juristische Person (Tochtergesellschaft) ist spätestens dann erforderlich, wenn Sie den Warenimport und –vertrieb in Russland selbst in die Hand nehmen möchten. Neben Fragen zum Registrierungsverfahren in Russland sollten frühzeitig jedoch auch Fragen zur Finanzierung der Gesellschaft geklärt werden.

Welche Dokumente werden für eine Eröffnung einer russischen Tochtergesellschaft benötigt?

1. Gesellschaftsvertrag der Muttergesellschaft (notariell beglaubigte und mit Apostille versehene Kopie)

2. Satzung (Unterschrift notariell beglaubigt und mit Apostille versehen)

3. Gründungsbeschluss/Protokoll (notariell beglaubigt und mit Apostille versehen)

4. Antrag auf Registrierung (Unterschrift notariell beglaubigt und mit Apostille versehen)

5. Handelsregisterauszug der Muttergesellschaft(en) (vom Registergericht mit Apostille versehen)

6. Garantiebrief für die juristische Adresse und notarielle Kopie der Eigentumsurkunde (gerne stellen wir Ihnen unsere Firmenadresse zur Verfügung)

7. Passkopie des Antragstellers (eingescannt)

8. Vollmacht für unsere Mitarbeiter zur Eröffnung des temporären Kontos

9. Beleg für die Einzahlung der Registrierungsgebühr i.H.v. 4.000 Rubel (vom Antragssteller unterzeichnet)

10. Vollmacht für unsere Mitarbeiter zur Einreichung und Abholung der Gründungsunterlagen nach erfolgter Registrierung

Vorgang und Dauer von Firmenregistrierungen in Russland (OOO/OAO)

Eine Firma in Russland gründen

Nach Erhalt der benötigten Informationen und Dokumente, erstellen wir die Satzung und den Gründungsbeschluss und stimmen sie mit Ihnen ab.

Basierend auf diesen Unterlagen eröffnen wir für Sie ein temporäres Konto in Russland bei der von Ihnen ausgewählten Bank, reichen die Unterlagen für die Registrierung ein und holen den Beschluss über die erfolgte Registrierung bei der Registrierungsbehörde ab.

Nach einer erfolgreichen Firmenregistrierung in Russland bestellen wir Ihren Firmenstempel (2 Tage) und kümmern uns um die Kontoeröffnung des Verrechnungskontos Ihrer Tochtergesellschaft in Russland. Abschließend informieren wir alle entsprechenden Staatsorgane über die Gründung Ihrer Gesellschaft in Russland. Insgesamt dauert eine Gesellschaftsgründung in der Regel ca. 2-3 Monate.

Arbeitserlaubnis und Visum für Russland

Arbeitserlaubnis

Wenn Sie weder aus Weißrussland, noch aus Kasachstan kommen, dann benötigen Sie eine Arbeitsgenehmigung, um in Russland offiziell arbeiten zu können. Generell gibt es zwei Arten von Arbeitsgenehmigungen:

Dreijährige Arbeitserlaubnis

Das Gesetz sieht es vor, dass sogenannte hochqualifizierte Spezialisten mit einem Bruttojahreseinkommen von über 2 000 000 Rubel, die bei einem russischen Unternehmen oder einer ausländischen Filiale in Russland angestellt sind, berechtigt sind, eine Arbeitserlaubnis für eine Dauer von drei Jahren zu erhalten.

Der Prozess

Um diese Erlaubnis zu erlangen, wird weder eine Ausländerquote, noch eine Genehmigung des Arbeitsamtes, oder eine Autorisierung zur Einstellung von Ausländern benötigt, was den Prozess enorm erleichtert und beschleunigt. Eine Arbeitserlaubnis ist nicht übertragbar und daher ausschließlich für die Arbeitgeber-Arbeitnehmer mit der entsprechenden Firma gültig. Nachdem Sie die Arbeitserlaubnis (einer Plastikkarte ähnelnd) und Visaeinladung erhalten haben, werden Sie gebeten, beim russischen Konsulat Ihres Heimatlandes ein dreijähriges Arbeitsvisum zu beantragen.

Registrierung

Bei jeder Ein- und Ausreise müssen sich Ausländer bei den Migrationsbehörden registrieren lassen. Bei einer dreijährigen Arbeitserlaubnis fällt dies allerdings weg, da sich hochqualifizierte Arbeitskräfte bei einem Russlandaufenthalt von unter 90 Tagen nicht registrieren lassen müssen.

Ausstellungsdauer

Die Antragsbearbeitung für die Arbeitserlaubnis und das entsprechende Visum beträgt 14 – 16 Arbeitstage nach Einreichung aller geforderten Dokumente an die Föderalen Migrationsbehörden. Die Erstellung eines Arbeitsvisums beim russischen Konsulat kann bis zu 10 Arbeitstage in Anspruch nehmen.

Einjährige Arbeitserlaubnis

Eine einjährige Arbeitserlaubnis kann beantragt werden, wenn der Ausländer durch ein Repräsentanzbüro eingestellt wird oder wenn sein Jahresgehalt unter 2 000 000 Rubel liegt. Der Prozess für den Erhalt einer einjährigen Arbeitserlaubnis ist weitaus komplexer und langwieriger, da er aus mehreren Schritten besteht und deswegen bis zu 3 – 4 Monaten dauern kann. Da man für diese Arbeitserlaubnis in der Regel, mit nur sehr wenigen Ausnahmen, sogenannte Ausländerquoten benötigt, wird der Arbeitgeber dazu angehalten, sich bereits ein Jahr im Voraus mit der Beschaffung dieser Arbeitserlaubnis zu beschäftigen.

Visaunterstützung

Die meisten Ausländer, die Russland bereisen, benötigen ein Visum, das Ihnen die Ein- und Ausreise gewährt und sich je nach Aufenthaltsgrund des Reisenden unterscheidet. Um ein Visum beim russischen Konsulat Ihres Heimatlandes beantragen zu können, benötigen Sie eine Visaeinladung einer zu deren Ausstellung autorisierten Firma. Wir bieten unseren Kunden gerne Einladungen für verschiedene Visa an.

Wenn man für kommerzielle Zwecke nach Russland einreist, sind im Grunde folgende zwei Visatypen relevant: das Geschäftsvisum und das Arbeitsvisum. Während das letzte zur Arbeitstätigkeit in Russland berechtigt, kann man mit dem Geschäftsvisum nicht offiziell in Russland eingestellt werden. Daher wird es vor allen Dingen für Geschäftsreisen genutzt. Obwohl seine Gültigkeit im Grunde ein Jahr beträgt, kann man sich allerdings nur für eine Dauer von 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen im Land aufhalten. Dies ergibt eine Aufenthaltsgenehmigung von maximal 180 Tagen im Jahr.

SCHNEIDER GROUP berät Sie gerne bei Migrationsfragen in Russland, bietet Ihnen Hilfestellung beim Erhalt einer Arbeitserlaubnis und unterstützt Sie bei Visaangelegenheiten.

Intercompany-Verträge in Russland

Dem russischen Steuerrecht sind Kostenumlagevereinbarungen fremd. Auf der anderen Seite versuchen international agierende Unternehmen Kosten einzusparen, indem sie bestimmte Aufgaben einzelnen Konzernunternehmen zuweisen und sich zu entsprechenden Pools in Umlageverträgen zusammenschließen.

Nach russischem Recht sind in solchen Fällen Intercompany Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen, Gewährung von Lizenzen oder Lieferung von Waren abzuschließen. Der Abschluss solcher Verträge bedarf einer genaueren steuerrechtlichen Prüfung, da sie im Fokus einer jeden Steuerprüfung stehen.

Wir haben uns im Bereich Vertragsrecht auf die korrekte Erstellung solcher Verträge aus buchhalterischer und steuerrechtlicher Sicht spezialisiert. Bei anderen Verträgen mit dritten Vertragspartnern verweisen wir gerne an Rechtsanwaltskanzleien.

Im Rahmen der Erstellung von Intercompany Verträgen erstellen wir folgende Verträge:

  • Dienstleistungsverträge, z.B. über Marketingdienstleistungen oder IT-Support
  • Lieferverträge, z.B. zwischen der Muttergesellschaft in Deutschland und der Handelsgesellschaft in Russland
  • Lizenzverträge, z.B. über die Gewährung von Markenrechten
  • Untermietverträge, z.B. wenn eine Repräsentanz Räumlichkeiten der russischen Tochtergesellschaft anmietet

Arbeitsrecht in Russland

Bei Geschäftsaktivität in Russland müssen die Arbeitgeber-Unternehmen strikt die Anforderungen des Arbeitsrechts befolgen und eine Reihe von Dokumenten vorweisen, die von der russischen Gesetzgebung vorgesehen sind.

SCHNEIDER GROUP unterstützt Sie bei der Lösungsfindung für alle Fragen, die im Zusammenhang mit Arbeitsverhältnissen mit russischen oder ausländischen Angestellten aufkommen.

Wir bieten:

  • Arbeitsverträge und entsprechende Zusatzvereinbarungen mit dem Geschäftsführer, hochqualifizierten Spezialisten und allen anderen Mitarbeiterkategorien
  • Unternehmensinterne Verordnungen (Betriebsordnung, Prämienordnung, Dienstreiseverordnungen usw.)
  • Auflösung von Arbeitsverträgen und Personalabbau oder -kürzungen (einschließlich der Verhandlungen mit Mitarbeitern)
  • Beratung bei der Entsendung von Mitarbeitern (einschließlich Steuer- und Sozialversicherungsfragen) und Erstellung von entsprechenden Dokumenten.
  • Beratung zu Fragen der Personalüberlassung (ein Service der privaten Leiharbeitsagentur SCHNEIDER GROUP Human Management)
  • Beratung bei Fragen zu personenbezogenen Daten (einschließlich der Lokalisierung der Kundendatenbanken)
  • Beratung und Unterstützung bei der Untersuchung von Arbeitsunfällen (einschließlich der Vorbereitung der entsprechenden Dokumente)
  • Beratung zu verschiedenen Aspekten des Arbeitsrechts.

We provide our clients with legal services in Russia, Kazakhstan, Ukraine, Belarus and Poland

Rechtliche Dienstleistungen in Kasachstan

SCHNEIDER GROUP unterstützt Sie bei der Registrierung Ihres Unternehmens in Kasachstan, in Migrationsfragen, bei der Erteilung einer Arbeitserlaubnis sowie bei Visa-Angelegenheiten in Kasachstan. Darüber hinaus umfassen unsere rechtlichen Dienstleistungen die Unterstützung bei der Erstellung von Betriebsvereinbarungen und Beratung im kasachstanischen Arbeitsrecht.

Informationen anfordern

Rechtsberatung in Kasachstan

SCHNEIDER GROUP bietet ihren Kunden in Kasachstan die volle Rechtsberatung. Wir bieten rechtliche Unterstützung bei einer Unternehmensgründung  und auch während des Betriebes eines Unternehmens in Kasachstan.

Die Juristen der SCHNEIDER GROUP beraten Sie in folgenden Fragen:

  • Zivilrecht
  • Arbeitsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Steuerrecht
  • Migrationsrecht

Unsere Juristen sind verfügen über Berufserfahrung in renommierten internationalen Beratungs- und Anwaltskanzleien.

Firmenregistrierung in Kasachstan

SCHNEIDER GROUP kann Ihnen helfen, ein Unternehmen in Kasachstan zu registrieren und auch die am besten geeignete Rechtsform (LLC, JCS) für Ihr Auslandsgeschäft in Kasachstan zu wählen. Wir sind zudem bereit, Sie zu verschiedenen Rechtsfragen bezüglich der Registrierung Ihrer Tochtergesellschaft zu beraten. Außerdem können wir Sie bei der Registrierung Ihrer Repräsentanz oder Niederlassung in Kasachstan unterstützen.

Unsere Leistungen umfassen:

  • Vorbereitung der notwendigen Unterlagen für die Unternehmensgründung;
  • Einreichung der Unterlagen bei den staatlichen Behörden und deren Abholung;
  • Beschaffung des Unternehmensstempels;
  • Eröffnung eines Bankkontos.

Was sollen Sie beachten, wenn Sie Ihr Geschäft in Kasachstan gründen wollen?

Ausländische Investoren können ihre Aktivitäten in Kasachstan (Einfuhr von Waren, Erbringung von Dienstleistungen etc.) auf unterschiedliche Weise führen:

  • Ohne Registrierung ihrer Unternehmen in Kasachstan;
  • Über eine Repräsentanz oder eine Niederlassung des ausländischen Unternehmens;
  • Über eine juristische Person, gegründet nach dem Recht der Republik Kasachstan (Tochtergesellschaft).

Der Warenexport nach Kasachstan oder die Erbringung von Dienstleistungen an kasachische Kunden ohne Registrierung eines Unternehmens scheint auf ersten Blick ein ziemlich einfaches Geschäftsmodell zu sein. Jedoch können bei der Erbringung von Dienstleistungen bestimmte Genehmigungen benötigt werden. Einige Steuerfragen müssen eventuell auch geklärt werden (zum Beispiel die Bestimmung des genauen Orts, an dem die Leistung erbracht wird, ist wichtig für die Mehrwertsteuerberechnung). Darüber hinaus können erbrachte Leistungen zur Gründung einer Betriebsstätte führen. Auch wenn Waren nach Kasachstan geliefert werden, ist es wichtig, mühsame Anforderungen des Zollamtes zu erfüllen.

Lange Zeit waren Repräsentanzen und Niederlassungen die beliebtesten Rechtsformen von ausländischen Unternehmen auf dem kasachischen Markt. Heute spielen sie immer noch eine wichtige Rolle beim Warenverkauf und auch bei der Umsetzung von großen Bau- und Montageprojekten. Allerdings sind sie nicht für den Import von Waren und deren späteren Verkauf an Kunden geeignet. Die Gründung einer kasachischen juristischen Person (einer Tochtergesellschaft) ist notwendig, wenn Sie persönlich an solchen Prozessen wie Import und Verkauf von Waren und deren Zertifizierung nach örtlichen Vorschriften teilnehmen möchten. Bei der Entscheidung über die Rechtsform ist es wichtig, im Voraus die Finanzierungswege Ihrer Tochtergesellschaft zu definieren.

Der gesamte Prozess der Unternehmensregistrierung in Kasachstan dauert in der Regel ca. 4 Wochen.

Arbeitserlaubnis und Visa in Kasachstan

Arbeitserlaubnis in Kasachstan

Ausländische Staatsbürger, die in Kasachstan arbeiten wollen, müssen eine Arbeitserlaubnis erhalten. Ein ausländischer Staatsbürger darf erst nach Erhalt der Arbeitserlaubnis einen Arbeitsvertrag mit dem kasachstanischen Arbeitgeber unterzeichnen.

SCHNEIDER GROUP kann Unterstützung bei der Arbeitserlaubnis für einen ausländische Arbeitnehmer anbieten. Die Notwendigkeit eines Arbeitsvisums wird von uns auf Grundlage lokaler Vorschriften und doppelter Verträge über Visaregelungen ergründet.

Wir können Ihnen folgende Dienstleistungen anbieten:

  • Beratung im Hinblick auf das gesamte Verfahren des Erhalts einer Arbeitserlaubnis / Arbeitsvisum,
  • Unterstützung bei der richtigen Wahl der Berufsbezeichnung und der Qualifikation des ausländischen Arbeitnehmers,
  • Überprüfung, Änderung und Vorbereitung aller notwendigen Dokumente, die den kasachstanischen Arbeits- und Migrationsbehörden auf Grundlage der von der Gesellschaft zur Verfügung gestellten Informationen vorgelegt werden sollen,
  • Verhandlung und Kontaktaufnahme mit den Arbeits- und Migrationsbehörden aller Fragen zur Arbeitserlaubnis / Arbeitsvisum,
  • Vorlage von Dokumenten, die von den Arbeits- / Migrationsbehörden für die Arbeitserlaubnis / Arbeitsvisum benötigt werden,
  • Abholung der Arbeitserlaubnis / Arbeitsvisum  von den Arbeits- und Migrationsbehörden.

Der gesamte Prozess dauert in der Regel dauert 2 bis 4 Monate, während der Erhalt des Arbeitsvisums bis zu einer Woche dauern kann, wenn eine gültige Arbeitserlaubnis vorliegt.

Arbeitsvisum

Für ausländische Staatsangehörige und Personen ohne Staatsangehörigkeit ist für die Einreise nach Kasachstan ein Visum erforderlich, sofern nicht ein anderes Verfahren durch internationale Abkommen  festgelegt ist. Das Visum wird im Reisepass eingetragen und berechtigt zur Einreise nach Kasachstan sowie zum Verlassen oder zum Transit. Die Grundlage für die Ausstellung kasachstanischer Visa und die Verlängerung der Gültigkeitsdauer sind Briefe / Einladungen.

Vorbereitung und Einreichung von Berichten über ausländische Arbeitskräfte

Bitte beachten Sie, dass gemäß der kasachstanischen Gesetzgebung ein Arbeitgeber, der einen ausländischen Arbeitnehmer beschäftigt, besondere Berichte einreichen muss. Diese Berichte sind der Arbeitsbehörde des entsprechenden Distrikts bis zum 25. eines jeden Monats vorzulegen. Bitte beachten Sie auch, dass ein Unternehmen nach der kasachstanischen Arbeitsgesetzgebung seinen Mitarbeitern eine Vereinbarung über die Pflichtversicherung des Arbeitnehmers während der Arbeitsleistung vorzulegen hat. Jede Art von internen Änderungen, die meistens mit dem Gehalt verbunden sind, müssen in Form von Zusatzvereinbarungen geändert werden.

Anmeldung bei der Migrationspolizei

Eine Aufenthaltsgenehmigung ist ein Dokument, das das Aufenthaltsrecht des Ausländers in Kasachstan bestätigt. Vor der Erteilung der Aufenthaltserlaubnis ist eine unbefristete Aufenthaltsbewilligung erforderlich. Diese Bescheinigung wird für eine Laufzeit von 5 Jahren erteilt und verlängert sich nach Ablauf der Frist. Eine Aufenthaltserlaubnis erlaubt es einem ausländischen Staatsbürger, auf dem gesamten Territorium des Republik Kasachstan Arbeitstätigkeiten durchzuführen und den Arbeitgeber auch von der Erfüllung besonderer Bedingungen freizulassen.

Arbeitsrecht in Kasachstan

Die Einreise in den kasachstanischen Markt kann für ausländische Unternehmen herausfordernd sein, da sie nicht alle Fallstricke der Durchführung von Geschäften in Kasachstan kennen. Wir sehen, dass ausländische Unternehmen ein Verständnis der kasachstanischen Geschäftswelt brauchen, um zu wissen, wie sie ihr Geschäft in Kasachstan effizient organisieren können.

 HR Administration

Wir bieten Dienstleistungen im Zusammenhang mit HR-Verwaltung. Folgende Leistungen bieten wir bei der Einstellung neuer Mitarbeiter:

  • Erhebung aller erforderlichen personenbezogenen Daten der Mitarbeiter (ID, Steuerregistrierung, Sozialcode, Wohnort und Registrierungsadresse etc.)
  • Vorbereitung der persönlichen Karten T-2 für jeden Mitarbeiter
  • Vorbereitung des Orders zur Beschäftigung
  • Vorbereitung der Personal- und Urlaubspläne
  • Eintragen der Daten in Arbeitsbücher

Sobald die Einstellung erfolgeich abgeschlossen ist, folgt eine regelmäßige HR-Unterstützung, die Folgendes umfasst:

  • Beratung und Vorbereitung von Formularen für interne HR-Aufträge bezüglich Urlaubsentgelten, Gehaltsänderungen und Boni, Schulungen, zusätzlichen Kosten, Transfers usw. auf Grundlage der von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen
  • Verwaltung von Registern
  • Beratung in Bezug auf Fälle, in denen Zusagen zu Arbeitsverträgen, Mitteilungen und Anträgen von / an Arbeitnehmer erforderlich sind,
  • Eintragen der Daten in Arbeitsbücher
  • Einführung von Änderungen in Personal- und Urlaubspläne

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die HR-Dokumentation auf Russisch vorbereitet wird. Wir empfehlen Ihnen zudem, HR-Dokumentation in kasachstanischer Sprache durchzuführen.

Arbeitsvertrag

Arbeitsbeziehungen entstehen normalerweise aus Arbeitsverträgen, die in schriftlicher Form durchgeführt werden müssen. Grundsätzlich kann eine Person bei Erreichen des 16. Lebensjahres Arbeitsbeziehungen eingehen.

Arbeitsverträge dürfen nicht mit ausländischen Staatsangehörigen und Staatenlosen, die vorübergehend in Kasachstan bleiben, eingegangen werden, bis der Arbeitgeber oder der ausländische Arbeitnehmer von der örtlichen Behörde eine ausländische Arbeitserlaubnis erhält.

Laut Gesetz können Arbeitsverträge mit folgenden Bedingungen unterzeichnet werden:

  • Auf unbestimmte Zeit
  • Für eine feste Laufzeit von mindestens einem Jahr. Wird ein Arbeitsvertrag verlängert, gilt er als auf unbestimmte Zeit geschlossen. Wenn ein Arbeitsvertrag, der für einen festgelegten Zeitraum von mehr als einem Jahr für die Tätigkeiten des Arbeitnehmers unterzeichnet wird, gilt dieser Vertrag auch für eine unbestimmte Zeit.
  • Für die Laufzeit eines bestimmten Projektes
  • Für die Dauer des Ersatzes eines vorübergehend abwesenden Arbeitnehmers
  • Für die Dauer von Saisonarbeit

Arbeitsbeschreibung

Eine Stellenbeschreibung kein obligatorisches HR-Dokument in Kasachstan. Allerdings empfehlen wir Ihnen, Jobbeschreibungen für jeden Job-Titel der Mitarbeiter zu entwickeln, um alle Aufgaben eines jeden Mitarbeiter im Detail zu beschreiben. Bitte beachten Sie, dass jeder Titel des Personalplans eine eindeutige Jobbeschreibung erfordert.

Interne HR Politik

Viele Unternehmen heutzutage bieten ihren Mitarbeitern verschiedene Vorteile. Aus diesem Grund empfehlen wir unseren Kunden, eine Personalpolitik in Bezug auf verschiedene Boni zu erarbeiten und den Prozess der Leistungsversorgung festzuhalten. Wir würden uns freuen, diese Richtlinien für Ihr Unternehmen zu erarbeiten oder Ihre vom Mutterhaus festgegebene HR-Politik entsprechend der kasachstanischen Arbeits- und Steuergesetzgebung anzupassen.

HR Audit und Wiederherstellung der HR-Dokumentation

Wenn Ihr Unternehmen ein etabliertes Unternehmen ist,  Sie aber nicht sicher sind, ob Ihre HR-Dokumentation in Übereinstimmung mit den lokalen arbeitsrechtlichen Anforderungen entwickelt wurde oder Ihnen einfach die Zeit und / oder Ressourcen fehlen, um geeignete HR-Dokumente zu entwickeln, dann sind wir hier, um Ihnen zu helfen.

Unsere HR-Experten können einen Check Ihrer HR-Dokumentation durchführen. Im Rahmen eines internen Audits können Sie feststellen, ob Ihre HR-Dokumente in Ordnung sind. Wir unterstützen Sie bei der Wiederherstellung Ihrer HR-Dokumentation und der Anpassung an die lokalen Gesetze unter Einbehalt Ihrer Unternehmensanforderungen.

Liquidierung von Unternehmen in Kasachstan

Obwohl es schnell ist, ein Unternehmen in Kasachstan zu registrieren, könnte die Liquidierung eines Unternehmens in Kasachstan einige Zeit dauern. Normalerweise ist der schwierigste Teil des Prozesses der Liquidation die steuerliche Prüfung, die ihre eigenen Fallstricke hat.

Deshalb sind bei der Liquidierung eines Unternehmens nicht nur juristische Experten, sondern auch Steuerberater dabei, die die steuerliche Kontrolle überwachen. Unsere Rechts- und Buchhaltungsexperten arbeiten gemeinsam um eine gewünschte Unternehmensliquidierung durchzuführen.

Kontaktieren Sie uns
Kirill Afanasyev
General Director, Almaty, Astana, Aktau
+7 (727) 355 44 48
We provide our clients with legal services in Russia, Kazakhstan, Ukraine, Belarus and Poland

Rechtliche Dienstleistungen in Russland

SCHNEIDER GROUP unterstützt Sie  in Migrationsfragen, bei der Erteilung einer Arbeitserlaubnis sowie bei Visa-Angelegenheiten in Belarus.

Informationen anfordern

Arbeitserlaubnis und Visum in Belarus

Arbeitserlaubnis und Visum

Wenn Sie weder aus Russland oder Armenien, noch aus Kasachstan kommen, dann benötigen Sie eine Arbeitserlaubnis, um in Belarus offiziell arbeiten zu können.

Die Antragsbearbeitung für die Arbeitserlaubnis schließt einige Schritte ein und muss im Detail geplant werden.

Je nach dem Zweck braucht ein ausländischer Manager ein spezielles Visum. Es gibt zum Beispiel Unterschied zwischen dem Arbeitsvisum und dem Geschäftsvisum. Letzteres sieht keine Arbeitserlaubnis vor, aber sie wird vor allen Dingen für Geschäftsreisen genutzt. Obwohl seine Gültigkeit im Grunde ein Jahr beträgt, kann man sich allerdings nur für eine Dauer von 90 Tagen innerhalb eines Jahres im Land aufhalten.

Wir beraten Sie gerne bei dem Prozess und übereignen uns ihn für Sie.

Ausstellungsdauer

Die Antragsbearbeitung für die Arbeitserlaubnis und das entsprechende Visum beträgt 14 – 16 Arbeitstage nach Einreichung aller geforderten Dokumente an die Migrationsbehörden. Die Erstellung eines Arbeitsvisums beim belarussischen Konsulat kann bis zu 10 Arbeitstage in Anspruch nehmen.

Visaunterstützung

Die meisten Ausländer, die Belarus bereisen, benötigen ein Visum, das Ihnen die Ein- und Ausreise gewährt und sich je nach Aufenthaltsgrund des Reisenden unterscheidet. Um ein Visum beim belarussischen Konsulat Ihres Heimatlandes beantragen zu können, benötigen Sie eine Visaeinladung einer zu deren Ausstellung autorisierten Firma. Wir bieten unseren Kunden gerne Einladungen für verschiedene Visa an.

Wenn man für kommerzielle Zwecke nach Belarus einreist, sind im Grunde folgende zwei Visatypen relevant: das Geschäftsvisum und das Arbeitsvisum. Während das letzte zur Arbeitstätigkeit in Belarus berechtigt, kann man mit dem Geschäftsvisum nicht offiziell in Belarus eingestellt werden. Daher wird es vor allen Dingen für Geschäftsreisen genutzt. Obwohl seine Gültigkeit im Grunde ein Jahr beträgt, kann man sich allerdings nur für eine Dauer von 90 Tagen innerhalb eines Jahres im Land aufhalten.

SCHNEIDER GROUP berät Sie gerne bei Migrationsfragen in Belarus, bietet Ihnen Hilfestellung beim Erhalt einer Arbeitserlaubnis und unterstützt Sie bei Visaangelegenheiten.

We provide our clients with legal services in Russia, Kazakhstan, Ukraine, Belarus and Poland

Rechtliche Dienstleistungen in der Ukraine

SCHNEIDER GROUP unterstützt Sie bei der Registrierung Ihres Unternehmens in der Ukraine, in Migrationsfragen, bei der Erteilung einer Arbeitserlaubnis sowie bei Visa-Angelegenheiten in der Ukraine. Darüber hinaus umfassen unsere rechtlichen Dienstleistungen die Unterstützung bei der Erstellung von Betriebsvereinbarungen und Beratung im ukrainischen Arbeitsrecht.

Informationen anfordern

Unternehmensregistrierung in der Ukraine

Beim Geschäftsaufbau in der Ukraine entscheiden die Investoren oft, ob sie eine kommerzielle/nicht kommerzielle Vertretung öffnen oder eine neue juristische Person (TOV) gründen sollen. Die Finalentscheidung hängt von den langfristigen Zielen von dem neuen Business ab aber man muss auch dem Risiko Rechnung tragen, dass es unmöglich ist, eine Vertretung in eine Gesellschaft umzuwandeln.

Vertretung vs. Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Die zwei populärsten Wegen von Business in der Ukraine sind eine Vertretung und eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (TOV – Tovarystvo iz obmezhenoju vidpovidalnistju) – wegen ihrer Einfachheit und Flexibilität.

Gemäß den ukrainischen Gesetzen hat eine Vertretung weder den Status einer juristischen Person noch den Status von Resident aber gilt als eine Niederlassung von einer ausländischen Firma, die in der Ukraine registriert ist. Das Hauptbüro von dieser ausländischen Firma verfügt über alle Rechte und alle Verpflichtungen von ihrer Vertretung und trägt die volle Verantwortung für ihre Handlungen.

Eine Vertretung, die kommerziellen Tätigkeiten ausübt (kommerzielle Vertretung genannt) bildet eine ständige Einrichtung von einer ausländischen Firma mit Steuerfolgen. Eine Vertretung, die Vorbereitungs- oder Zusatztätigkeiten ausübt (nicht kommerzielle Vertretung) bildet keine ständige Einrichtung und ist kein Subjekt der Profitsteuer.

GmbH (vergleichbar mit LCC, SARL usw.) als von einer ausländischen Firma gegründete ukrainische Tochtergesellschaft hat beide Status – den von juristischer Person und den Status von Resident. Das bedeutet, sie kann alle Typen von der kommerziellen Tätigkeit ausüben. GmbH ist bevollmächtigt, Verträge in ihrem Namen abzuschließen, alle juristischen Verpflichtungen auf sich zu nehmen, Vermögen zu erwerben, bei Gericht zu verklagen und verklagt zu sein. Außerdem gibt GmbH dem ausländischen Besitzer eine volle Kontrolle und garantiert die Repatriierung von Einkommen und die Einschränkung von der Verantwortung.

SCHNEIDER GROUP kann Ihnen helfen, Ihre Firma in der Ukraine zu registrieren und eine passende Form von einer juristischen Person zu finden (TOV, OJCS etc.). Wir sind auch bereit, Sie in verschiedenen juristischen Fragen zu konsultieren, die mit der Gründung von einer Tochtergesellschaft verbunden sind.

Außerdem können wir Sie bei der Akkreditierung von Ihrer Vertretung oder einer Filiale in der Ukraine unterstützen.

Arbeitsgenehmigung in der Ukraine

Ausländische Staatsangehörige, die in der Ukraine arbeiten möchten, können das nur auf Grund eines speziellen Dokuments – einer Arbeitsgenehmigung, die von der Behörde herausgegeben wird. Dieses Dokument kann von einer ukrainischen juristischen Person – einem Arbeitsgeber beantragt werden, der keine rückständigen Steuern und Verwaltungsgebühren hat und keine passenden Kandidaten auf dem ukrainischen Arbeitsmarkt finden konnte. Der ausländische Arbeiter darf keine Vorstrafen in seinem Stammland haben und darf nur für einen ukrainischen Arbeitsgeber arbeiten.

Die Arbeitsgenehmigung

Die Arbeitsgenehmigungsfrist dauert gewöhnlich ein Kalenderjahr und wird nur für die Arbeit auf einer Position herausgegeben. Der ukrainische Arbeitsgeber hat dem staatlichen Arbeitsamt den Arbeitsgenehmigungsantrag mit vorgeschriebener Unterlagenliste zu gewähren.

Die für den ausländischen Staatsangehörigen notwendige Unterlagenliste ist standardisiert:

  • 2 farbige Fotos 3,5×4,5 cm;
  • Kopien der Ausbildung (Studienabschluss) des Ausländers;
  • Reisepasskopie;
  • Polizeiliches Führungszeugnis – Bestätigung des entsprechenden Staatsorgans des Stammlandes des Ausländers, das bestätigt, dass der Ausländer keine Strafe verbüßt und gegen ihn nicht ermittelt wird.

Die anderen Unterlagen hat der Arbeitsgeber, je nach der Kategorie des Ausländers, die in der Ukraine arbeiten werden, vorzubereiten.

Im Falle einer positiven Rückäußerung der Behörden hat der Arbeitsgeber eine Gebühr für die Arbeitsgenehmigung i. H. v. 4 Minimum-Gehälter (UAH 3200 ab 01.01.2017, d.h. UAH 12800) zu überweisen. Der ganze Prozess dauert ca. 2 Monate. Nach dem Arbeitsgenehmigungserhalt und Abschluss eines Arbeitsvertrages mit dem ausländischen Staatsangehörigen hat der Arbeitsgeber die Kopie dieses Vertrages innerhalb von drei Tagen beim staatlichen Arbeitsamt einzureichen, ansonsten kann die Arbeitsgenehmigung für ungültig erklärt werden. Die Arbeitsgenehmigung kann bei einer Einreichung vor 30 Tagen ihres Fristablaufs mit einem geringeren Vorbereitungsaufwand um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Befristete Aufenthaltsgenehmigung

Eine befristete Aufenthaltsgenehmigung wird auf der Grundlage einer Arbeitserlaubnis ausgestellt und ermöglicht es einem ausländischen Arbeitnehmer in der Ukraine für den Zeitraum der Arbeitserlaubnis in der Ukraine zu verweilen.

Der Ausländische Staatsangehörige darf mit der Arbeitserlaubnis sodann mehr als 90 Tage innerhalb von 180 Tagen in der Ukraine verweilen und kann das vereinfachte Grenzübertrittsverfahren nutzen. Auch Familienmitglieder des Ausländers können aufgrund dessen eine befristete Aufenthaltserlaubnis erhalten.

Die befristete Aufenthaltserlaubnis wird von der Staatsmigrationsbehörde in der Ukraine auf Basis eines Reisepasses mit einem langfristigen Visum (Typ-D, das einen Aufenthalt in der Ukraine bis zu 45 Tage erlaubt) und einem von dem ausländischen Staatsangehörigen und dem Gastgeber (in der Regel dem Arbeitgeber) ausgefühlten Antrags erstellt. Dem Antrag auf befristete Aufenthaltserlaubnis ist eine Liste von weiteren Unterlagen zur Bestätigung des Aufenthalts in der Ukraine (z.B. Arbeitserlaubnis, medizinische Versicherung etc.) beizufügen. Die übliche Bearbeitungszeit der Dokumente beträgt 14 Tage. Nach dem Erhalt einer befristeten Aufenthaltserlaubnis ist es notwendig, ein Registrierungsstempel in der lokalen Migrationsbehörde innerhalb von 10 Kalendertagen zu erhalten, ansonsten droht dem ausländische Staatsangehörige eine Verwaltungsstrafe.

We provide our clients with legal services in Russia, Kazakhstan, Ukraine, Belarus and Poland

Rechtliche Dienstleistungen in Polen

SCHNEIDER GROUP unterstützt Sie bei der Registrierung Ihres Unternehmens in Polen, in Migrationsfragen, bei der Erteilung einer Arbeitserlaubnis sowie bei Visa-Angelegenheiten in Polen. Darüber hinaus umfassen unsere rechtlichen Dienstleistungen die Unterstützung bei der Erstellung von Betriebsvereinbarungen und Beratung im polnischen Arbeitsrecht.

Informationen anfordern

Liquidierung von Unternehmen in Polen

Obwohl es schnell ist, ein Unternehmen in Polen zu registrieren, könnte die Liquidierung eines Unternehmens in Polen einige Zeit dauern. Normalerweise ist der schwierigste Teil des Prozesses der Liquidation die steuerliche Prüfung, die ihre eigenen Fallstricke hat.

Deshalb sind bei der Liquidierung eines Unternehmens nicht nur juristische Experten, sondern auch Steuerberater dabei, die die steuerliche Kontrolle überwachen. Unsere Rechts- und Buchhaltungsexperten arbeiten gemeinsam um eine gewünschte Unternehmensliquidierung durchzuführen.

Kontaktieren Sie uns
Adrian Branny
General Director, Warsaw
+48 (22) 695 03 10
X
X
X