Kasachstan

Kasachstan ist mit einer Fläche von ca. 2,7 Mio. Quadratkilometern nicht nur der größte Binnenstaat, sondern zugleich das neuntgrößte Land der Welt. Ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor sind die Bodenschätze des Landes. Kasachstan liegt weltweit auf Platz 6 der verfügbaren Bodenschätze. Von den 110 Elementen des Periodensystems sind 99 in Kasachstan verfügbar, 70 davon erkundet und 60 werden abgebaut und verwendet. Zu den Rohstoffen des Landes zählen Öl, Gas, Uran, Zink, Silber, Gold uvm.

Unter den Wirtschaften Zentralasiens ist Kasachstan die größte und leistungsstärkste. Seit 2014 leidet das Land allerdings unter einer starken Verlangsamung der Wachstumsraten, nach einigen Jahren mit Wachstumsraten von etwa 8% pro Jahr. Das starke Wachstum wurde zu einem wesentlichen Teil durch einen starken Anstieg der Rohölpreise verursacht, der Preisverfall hat sich dementsprechend auf die weitere Entwicklung ausgewirkt.

Im Herzen Eurasiens gelegen, verbindet Kasachstan die wichtigsten transkontinentalen Wurzeln der asiatischen und pazifischen Regionen des Ostens und Europa miteinander. Die einzigartige geographische Lage als Knotenpunkt zwischen den großen Wirtschaftsmärkten in Europa und Asien garantiert einen hohen Güterverkehr durch das Land. Seit der Antike wurde die Seidenstraße für den Austausch von Waren, Produkten, Kultur und Wissen zwischen den Kontinenten – ein Teilabschnitt durch Kasachstan – verwendet. Heute versucht sich Kasachstan als Logistikdrehscheibe zwischen den Produktionsmärkten Asiens, wie China und Indien zu positionieren, wobei der Westen der primär konsumierende Handelspartner ist. Auch heute gilt die Verbindung durch Kasachstan als wesentliches Element der landgebunden „neuen“ Seidenstraße.

Als Ergebnis einer politischen Strategie zur Gleichberechtigung und Chancengleichheit, unabhängig von der Nationalität, gelang es Kasachstan politische Stabilität zu schaffen, und klare und transparente Bedingungen für ausländische Investitionen zu gewährleisten, die für den wirtschaftlichen Erfolg notwendig sind. Kasachstan erreichte damit den 35. Rang im „Ease of Doing Business Report“ der Weltbank für 2017, nachdem das Land 2016 auf Platz 51 gereiht war.

Seit 1992 agieren ausländische Investmentgesellschaften aktiv auf dem kasachischen Markt. Multinationale Unternehmen wie Chevron, Siemens, General Electric, Danone, Coca-Cola, Henkel, Toshiba, LG Electronics, Shell, Eni, Microsoft, BAE Systems und andere sind seit langem erfolgreich in Kasachstan tätig. Über multinationale Unternehmen hinaus ist Kasachstan insbesondere für mittelgroße Unternehmen interessant.

Einer der Schlüsselfaktoren für eine effiziente Entwicklung des Wirtschaftssektors ist die Verfügbarkeit einer adäquaten Kommunikations- und Verkehrsinfrastruktur. Daher arbeitet Kasachstan intensiv an der Verbesserung seiner Infrastruktur und wird diese in den nächsten fünf bis zehn Jahren fokussiert weiterentwickeln.

We offer business setup, accounting outsourcing, tax consulting, transfer pricing, IT / ERP systems and legal services in Kazakhstan.

Demnächst

march 2017

fri24mar15:00- 16:00Successful business strategies20-28 Bolsover Street, London

Mehr Veranstaltungen

Management Team in Kasachstan

Kirill Afanasyev
General Director, Almaty, Astana, Aktau
+7 (727) 355 44 48
Christopher Schagerl
Director, Almaty, Aktau, Astana
+7 (495) 956 55 57
X
X
X